Wie werdet/wollt ihr sterben ?

J.Klinger

J.Klinger

Der Schatten aus der Zeit
Warum nicht in der Heimaterde neben seinen Ahnen für die Ewigkeit gebettet werden ?
Hätte etwas melodramatisches, wenn die Freidhofsverwaltung nicht nach 40 Jahren das Grab einebnen würde, weil dann keiner mehr lebt der die Pacht bezahlt.
Ich will verbrannt oder dem ewigen Meer übergeben werden.
Und das sollte dann mit einem rauschenden Totenfest gefeiert werden,
man ist ja großzügig. :)
 
Kharn

Kharn

Extremis Diabolus
Mmh, kommt mir das nur so vor oder hat hier der Großteil wahnsinnige Angst vorm Altwerden. Anstatt ein paar Jahre länger zu leben, wollen sich alle vorher die Kugel geben nur um nicht "bei lebendigem Leib zu verrotten". Scheinbar sind auch Einige auf den Trichter gekommen sich selbst umzubringen nur um den Zeitpunkt des Todes selbst zu bestimmen.
Ist ja niedlich, der Versuch dem Leben noch diese letzte Entscheidung abzuringen. Na dann mal los. Auf zum Tablettenschrank, Hochhausdach, Autobahnbrücke, etc. Verliert bloß keine Zeit, denn morgen könnte man vom Laster überrollt werden. Aber macht es wenigstens richtig. Wenn ihr durch die vielen Tabletten nen Hirnschaden bekommt aber weiterlebt, liegt ihr nur den noch Lebenden auf der Tasche.

kurz und schmerzlos, ich will nicht am lebendigem leib verrotten
Kein Lebewesen, keine Krankheit und auch nicht das Alter hat das Recht mir mein Leben zu nehmen. Deshalb werde ich selbst entscheiden, wann ich diese scheiß Welt verlassen werde.

Mal ernsthaft, wieviel Angst muss man vor dem Leben haben um sowas abzulassen. Ist eine depressive Lebenseinstellung grade Mode, oder was. Lebt erstmal bevor ihr euch ein Urteil über das Leben bildet und lasst dieses leere Geschwätz über Selbstmord. Ich geb zu die Welt ist nicht perfekt und sie macht es einem gerne schwer aber grad das macht das Leben doch so lebenswert.
 
blackrose0812

blackrose0812

Member
ich habe ja nicht von selbstmord geredet nur will ich nicht unter jahrelangen schmerzen langsam dahingehen oder etwas in der art
 
J.Klinger

J.Klinger

Der Schatten aus der Zeit
@Kharn:
Das ist doch keine Angst vor dem Leben.
Natürlich ist die Jugend die schönste Zeit im Leben,
man sieht nicht schlecht aus und ist gesundheitlich und körperlich meist in Bestform.
Aber gut, wenn sich eben Falten und Wehwehchen einschleichen,
dann kann man trotzdem noch gut leben keine Frage.
Es gibt genug Senioren die mich an Lebensfreude und Energie überragen,
die unsere Welt durch Reisen entdecken, Freude im Ehrenamt haben,
sich rührend liebevoll um ihre Enkel kümmern und das kulturleben ihrer Stadt aufs Feinste genießen, sich liebend gerne elegant und modisch kleiden
und durch ihre Ausstrahlung andere in den Bann schlagen oder den Lebensabend mit ihren langjährigen Schatzi auf beste auskosten.

Das ist doch wunderbar.

Es gibt aber auch Leute die, mit oder ohne Altersdemenz, nur noch Wracks sind,denen im hohen Alter jeder Schritt Anstrengungen und jeder Bewegung schmerzen bereitet...

Oder ein abgemergeter dem tode nahe Krebskranker, der nur noch unter etlichen Medikamenten die Schmerzen unterdrücken kann und nur noch vor sich hin vegetiert...

Warum sollte man nicht loslassen können, wenn das Leben zu Qual wird ?
 
C

Chaosstern

Member
Mal ernsthaft, wieviel Angst muss man vor dem Leben haben um sowas abzulassen. Ist eine depressive Lebenseinstellung grade Mode, oder was. Lebt erstmal bevor ihr euch ein Urteil über das Leben bildet und lasst dieses leere Geschwätz über Selbstmord. Ich geb zu die Welt ist nicht perfekt und sie macht es einem gerne schwer aber grad das macht das Leben doch so lebenswert.


Ist eine depressive Lebenseinstellung gerade mode ?
ich glaub die ist schon immer mode wenn man sich die threads hier im Forum anguckt:
Wie wollt Ihr bestattet werden?;
Wie werdet/wollt ihr sterben ?
Was haltet ihr von Morden?
Leben und Tod
Selbstverletzung
Selbstmord und auf nächsten seiten sind noch mehr threads dieser richtung.
ich find das hat irgentwie eine negative einstellung zum leben
also ich persönlich beschäftige mich nicht soviel mit tod und untergang
aber trotzdem sind die themen gefragt und viel wurde zu geschrieben .

aber in der schule hat mich das auch immer gewundert wieso die philosophie/deutsch lehrer immer was mit todesstrafe und allgemein so negativen sachen als themen zur auswahl zum bearbeiten gebracht haben.
hat meine stimmung irgentwie runtergezogen.

also ich würd am besten schnell kurz und schmerzlos sterben so wie einschläfern. da merkste nicht viel und bist schwupidwup weg.
so hab keine zeit mehr


die besten einfälle sind die spontanen.
 
Ghent

Ghent

Senior Member
die besten einfälle sind die spontanen.
weil sie einen davon befreien nochmal darüber nachzudenken bevor man auf 'antworten' klickt?

seit der rennaissance, spätestens seit der romantik hat die 'dunkelheit' auch einen ausgesprochen 'romantischen' teilaspekt bekommen.
die faszination zu diesen themen liegt ohnehin schon seit anbegin vor, und mal ehrlich ... ich schreibe lieber nen aufsatz über leben und tod, als darüber was ich mit ner lottobilliarde anfangen würde. (auch wenn ich bei dem lotto vermutlich ne bessere note bekommen hätte)
ich sehe es deswegen nicht als negativ, und fühle mich nicht sonderlich depressiv, nur weil ich auch mal über so themen grüble. die philosophie und die religion widmen sich nun halt hauptsächlich den bereichen, die nicht durch die wissenschaft beantwortet sind. und das sind fragen von leben, tod und moral.

ps. jau.
 
into_dust

into_dust

Oh, mirror in the sky
Ich werde sterben, wenn die Zeit für mich gekommen ist.
Ich hab kein Interesse daran, selbst in mein Schicksal zu pfuschen.
Wenn die Zeit gekommen ist, dann bin ich bereit und dann wird es auch so sein. Hoffentlich kurz und schmerzlos, aber darüber mach ich mir im Moment eigentlich nicht sehr viele Gedanken, warum sollte ich auch?
Ich lebe ja noch, Gott sei Dank, und bis es soweit ist, dass ich mir wirklich Gedanken drüber machen muss, wird noch einige Zeit vergehen.
 
-=athena=-

-=athena=-

Moderator
Ich würde gerne mit jemandem zusammen sterben, vorzugweise natürlich mit der Person, die ich liebe. Allerdings würde ich nicht Amok laufen, sowas geht für mich nur, wenn der andere das auch will ^^
 
Kharn

Kharn

Extremis Diabolus
@Klinger Ich spreche ja auch niemandem dieses Recht ab. Ich finde es lediglich etwas paradox wenn ich 14-16jährige von Selbstmord reden höre, die noch nicht mal richtig gelebt haben. Mir gehts es um die Ignoranz dem Leben gegenüber, zu glauben man kenne das Leben und es könnte einem nichts mehr bieten. Vielleicht liegt das an dem, trotz Informationsgesellschaft, immer kleiner werdenden Erlebnis- und Wahrnehmungshorizont, dass die Menschen glauben das Leben würde sich nur auf Dorf/Stadt oder Land begrenzen?

@Ghent Berechtigte Frage. Aber eigentlich zu deinem Post weiter oben. Mir gings nicht darum das Thema zu kritisieren, ich beschäftige mich ebenfalls gern mit dem Tod, sondern lediglich einige doch ziemlich naive Posts. (Ich weiss ich bin arrogant)
 
G

GreenJinjo

Häschen!!
Ich will AUF KEINEN FALL ertrinken... hat mit nem erlebnis aus der kindheit zu tun....ich fänds schrecklich, wenn ich sehe, wos leben ist und ich dann verecke n cm von der Luft weg...
Ich will sowieso mit 25 Selbstmord begehen...
 
G

GreenJinjo

Häschen!!
weil ich mir nicht vorstellen kann, älter als 25 zu werden.... ich glaube, mit 25 hat man so seine Jugend erlebt und wird ab dem Zeitpunkt alt.... was bringt mir da noch mein leben? dass ich mit 31 auf ne ü-30 singleparty gehe und dann da versuche, den sinn meines lebens zu finden? oder mit 41 auf ne ü-40 und mit 51 auf ne ü-50, etc????
mit 25 muss(!) doch alles erreicht haben, weils ab da bergabgeht...
Darum mit 25 ( meine Meinung)
 
Saiya

Saiya

...
Ich will mich selber umbringen, aber erst mit 50 oda so... Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie ich halb tot in nem Altersheim liege und hoffe endlich zu sterben oder irgendwann noch nicht einmal mehr weiß das es meine Tochter is die vor mit steht... Sowas finde ich nämlich schrecklich....

Sagt was ihr wollt, aber das is meine Meinung...
 
S

Son_Goku_SSJ3

Black Metal Bitch Lover
es wäre schön, ohne schmerzen zu sterben. ich weiß aber nicht, wie schmerzhaft es ist, wenn man "normal" stirbt. vielleicht wär eine kugel in den kopf kurz vorm "normalsterben" gut, aber das wär auch krank ô.O vorallem wenn ich mich vl geirrt hab und ich doch nicht sterben werde. o_o

wie werdet/wollt ihr sterben?
antwort: kamehameha :indiffere
unmöglich, aber cool
 
kara123

kara123

Member
ich hoffe ja an altersschwäche aber mein leben ist ja auch nicht mehr das sicherste
 
G

GreenJinjo

Häschen!!
es wäre schön, ohne schmerzen zu sterben. ich weiß aber nicht, wie schmerzhaft es ist, wenn man "normal" stirbt. vielleicht wär eine kugel in den kopf kurz vorm "normalsterben" gut, aber das wär auch krank ô.O vorallem wenn ich mich vl geirrt hab und ich doch nicht sterben werde. o_o

Was mich bei der Kugel im Kopf stört, ist, dass es passieren kann, dass du bloß irgendwas lebenswichtiges streifst und dann vielleich als geistig vollbehindert noch Jahrzentelang vor dich hinvegtierst...
Wenn man durch einen Kopfschuss in 100% der Fälle, egal wie, stirbt, wäre ich echt zufrieden und würde sagen: "Super, wo ist die Knarre"

wie werdet/wollt ihr sterben?
antwort: kamehameha :indiffere
unmöglich, aber cool

das wäre wirklich mal was :laugh:
 
Ghent

Ghent

Senior Member
füll den mund mit wasser und halt die knarre von unten dran. dann kugel durch (mit wasser gefüllten) mund ins hirn ballern. da überlebste nicht mehr.
 
B

BAP

Member
dadurch bleibt kein stück hirn an der stelle wo es vorher war... gleichmäßige Druckverteilung nehm ich an, macht aber zu viel Dreck wie ich finde ^^
 
Oben Unten