Wie werdet/wollt ihr sterben ?

Saiyaman 18

Saiyaman 18

Who cares?
Hi, da wir ja alle wahrscheinlich mal sterben müssen und sich wohl jeder schon mal in irgend einer Weise damit beschäftigt hat, würde ich gerne mal wissen wie ihr aus dem Leben scheiden werdet bzw. wollt.

Ich für meinen Teil hoffe, dass ich im Vollbesitz meiner psychischen und physischen Kräfte dahinscheide. Ich kann mir wenig schlimmeres vorstellen, als in einem langsamen körperlichen und geistigen Verfall, wohlmöglich noch durch Krankheiten verstärkt, dahin zu vegetieren und das Ende nicht mehr mitzubekommen. Es heißt doch, man soll mit etwas aufhören, wenn es gerade am schönsten ist und ich denke, dass trifft auch auf das Leben zu. Insofern kann ich den Wunsch mancher schwer kranker Menschen in Bezug auf Suizid oder Beihilfe zu selbigem gut nachvollziehen.

Was meine "Idealvorstellung" des Todes betrifft, so mag sie vielleicht etwas phantasiereich sein, aber es ist ja nur ein Wunsch:

"Gegen einen oder mehrere, übermächtige Gegner kämpfend, wissend dass man den Kampf nicht gewinnen kann - um das zu schützen, was einem in diesem Leben am wichtigsten und wertvollsten ist - diese einzigartige, bezaubernde und wunderschöne Frau, die man über alles liebt. Den Feind mit dem Mut der Verzweiflung und der Liebe dieser Frau zurückschlagend und besiegend, nur um dann an den erlittenen Wunden in ihren Armen zu sterben. Mit den letzten Blicken im Diesseits noch ein letztes Mal in ihre wunderschönen Augen sehen, ihr mit dem letzten Atemzug noch einmal die Liebe gestehen und sie noch einmal zärtlich küssen... "

Ich werde wohl leider nicht so sterben, aber irgenwie hatte ich schon immer das Gefühl (oder den Wunsch?) nicht eines "natürlichen" Todes zu sterben, sondern im Kampf...
Klingt komisch, ist aber so !

Wie sieht das bei Euch aus ???
 
N

Nataku-san

Sandmann
Bungeejumping ohne Seil, oder Ne Kugel durch den kopf im Vollbesetzten Schülerbus.
Nen goldenen Schuss sich setzen. Oder Verhungern oder sowas halt. Hauptsache krass, lebende fackel wär auch cool, wenns zu schlimm wird kann man das ja fix mit offenem Mund wohl beenden.
Hauptsache nicht im vollbesitzt meiner psychischen Kräfte und abgedreht, irgendwelche Leute traumatisieren sowas eben-.
 
D

Dreadnought

-
"Gegen einen oder mehrere, übermächtige Gegner kämpfend, wissend dass man den Kampf nicht gewinnen kann - um das zu schützen, was einem in diesem Leben am wichtigsten und wertvollsten ist - diese einzigartige, bezaubernde und wunderschöne Frau, die man über alles liebt. Den Feind mit dem Mut der Verzweiflung und der Liebe dieser Frau zurückschlagend und besiegend, nur um dann an den erlittenen Wunden in ihren Armen zu sterben. Mit den letzten Blicken im Diesseits noch ein letztes Mal in ihre wunderschönen Augen sehen, ihr mit dem letzten Atemzug noch einmal die Liebe gestehen und sie noch einmal zärtlich küssen... "

Du guckst wohl auch..ähm..zu viele Filme ;)

@Topic
Wie? Keine Ahnung, gar nicht. Aber da das wohl schlecht möglich ist, auf jeden Fall nicht sinnlos oder zufallsbedingt...(mit "sinnlos" oder "zufallsbedingt" mein ich z.B. Dinge wie n Bombenanschlag, also zur falschen Zeit am falschen Ort oder ein Flugzeugabsturz)

Aber auf jeden Fall, will ich total zurechnungsfähig sein(also ähnliche Ansicht wie Saiyaman18). Entweder ein natürlicher Tod, nicht krankheitsbedingt, oder für irgendwas, für das es sich lohnt o_O"
 
Saiyaman 18

Saiyaman 18

Who cares?
Du guckst wohl auch..ähm..zu viele Filme ;)

Ich schaue mir durchaus oft Filme an, in den Filmen die ich als gut bezeichnen würde und welche ich öfters sehe, gibt es allerdings keine entsprechenden Szenen. Mag sein dass die Vorstellung ein wenig klischeehaft ist, will ich ja auch gar nicht abstreiten. Trotzdem, ich würde so einen Tod begrüßen !
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fruchtoase

Active Member
Ich sterbe an meinem 30. Geburtstag an den Folgen meines ausschweifenden Lebensstils... d.h. ich saufe mich tot

Naja, sollte das nix werden hoffe ich daß ich den Löffel abgebe bevor ich alt und tattrig werde... auch wenn dann mit 60 das Ende erreicht wäre...
Zumindest muß ich nicht unbedingt 100 werden...
 
BlackBlade

BlackBlade

Vermessener Egozentriker
tja ich habe nicht geplant, dass mein leben durch einen suizid beendet wird. lieber wär mir im alter nach einem langen, erfüllten leben, blabla^^
ich bevorzuge da die art, wie auch mein opa gestorben ist: plötzlicher herzstillstand. du kippst um und aus.

tja und bei selbstmord......wäre ich weichei wohl auch jemand, der die schmerzlose variante bevorzugen würde. ich halte es für schwachsinn, den selbstmord als letzten akt des selbstdarstellen zu missbrauchen. schonmal dran gedacht was ihr denen antut, die dann sehen wie ihr vor ihren augen nach dem bungeesprung zerquetscht am boden liegt oder die sehen wie euch nach dem tollen schwertkampf langsam die gedärme rausquellen?
 
N

Nataku-san

Sandmann
ich halte es für schwachsinn, den selbstmord als letzten akt des selbstdarstellen zu missbrauchen. schonmal dran gedacht was ihr denen antut, die dann sehen wie ihr vor ihren augen nach dem bungeesprung zerquetscht am boden liegt oder die sehen wie euch nach dem tollen schwertkampf langsam die gedärme rausquellen?
Ich nutze jede Möglichkeit mit zu stilisieren und darzustellen. Alles was möglich ist, vom einfachen Autofahren (ach heute fahren wir mal wie in England links^^) bis zu einfachen Essen, ob ein Besäufnis oder mein Schlafanzug als darstellung. Warum sollte ich dann nicht konsequent etwas so prestigekräftiges Nutzen wie ein matschmussiger Abgang? Desweiteren wenn ich tot bin juckts mich eh nicht mehr! dann bin ich tot, daher interessieren mich die Reaktionen nur in der Hinsicht dads sie heftig sein sollten.
 
Grevens Traum

Grevens Traum

T.raum.a
Also mein Wunsch wäre es, durch meine eigene Hand zu sterben. Ich will mich nicht verfallen sehen. Aus jetziger Sicht wäre es dann wohl irgendwann zwischen 30-50. Allerdings: Wer weiß? Vielleicht werde ich dann Kinder haben, eine Frau, oder was weiß ich. Dann werde ich sie wachsen un dmich verwelken sehen. Das wäre auch ein schöner Gedanke,hm... der macht ienen irgendwie traurig.

Aber wie? KA. Vielleicht mit ner Überdosis Drogen, oder irgendwo in die Tiefe springen. Dieses "Freifluggefühl" soll ja unbeschreiblich sein. (eigener Gedanke) Sich zum Ende einmal wie ein Vogel zu fühlen. Hmm..
 
BlackBlade

BlackBlade

Vermessener Egozentriker
Ich nutze jede Möglichkeit mit zu stilisieren und darzustellen. Alles was möglich ist, vom einfachen Autofahren (ach heute fahren wir mal wie in England links^^) bis zu einfachen Essen, ob ein Besäufnis oder mein Schlafanzug als darstellung. Warum sollte ich dann nicht konsequent etwas so prestigekräftiges Nutzen wie ein matschmussiger Abgang? Desweiteren wenn ich tot bin juckts mich eh nicht mehr! dann bin ich tot, daher interessieren mich die Reaktionen nur in der Hinsicht dads sie heftig sein sollten.
tja, das ist wohl ansichtssache. schon möglich dass man in einer situation, in der man zu diesem letzten mittel greift so von hass und gleichgültigkeit erfüllt ist. übrigens, wenn es dir so sehr um ausdruck und so wenig um unschuldige geht, warum sprengst du dich dann nicht mitsamt einem von dir gehassten gebäude mit hohem symbolischen wert in die luft? wäre das nicht viel konsequenter, deine genannten beweggründe mal vorrausgesetzt?
 
Mika-chan`

Mika-chan`

Member
Alles Handlungen sind stilisierend, wenn ich das weiss kann ich es nutzen um mich klarer auszudrücken, es ist also net wirklich wichtig ob er so eines Todes stirbt, wenn er das, was sein Tod verursachen soll schon im Leben erledigt hat.
 
Psycho Metal

Psycho Metal

Stillgelegt o_O
wie ich sterben werd weiß ich jetzt noch nich so genau :goof:"""
und wie ich will...is mir eigentlich recht egal o_O" denn am end bin ich tot und dann war´s das (denke ich zumindest ^^) und dann is es mir egal, ob ich jetzt nen langen schmerzhaften tod hatte oder nen schnellen und relativ schmerzfreien o_O""" ich fänd´s nur lustig, wenn ich so nen total doofen tod hätte, wo sich jeder drüber kaputt lacht o_O" also sowas, was niemand passiert, was einfach nur mir passiern kann XD" aber naja, mal schaun, wie´s enden wird ^^
 
N

Nataku-san

Sandmann
warum sprengst du dich dann nicht mitsamt einem von dir gehassten gebäude mit hohem symbolischen wert in die luft? wäre das nicht viel konsequenter, deine genannten beweggründe mal vorrausgesetzt?
geile idee, darauf bin ich noch nicht gekommen, allerdings will ich keinen umbringen, nur was sie denken und fühlen ist mir schnurz.
axel springer in berlin wär was für mich.
 
Saiyaman 18

Saiyaman 18

Who cares?
Also mein Wunsch wäre es, durch meine eigene Hand zu sterben. Allerdings: Wer weiß? Vielleicht werde ich dann Kinder haben, eine Frau, oder was weiß ich. Dann werde ich sie wachsen und mich verwelken sehen. Das wäre auch ein schöner Gedanke,hm... der macht einen irgendwie traurig.

In so einem Fall würdest Du deinem Leben aber eher nicht durch eigene Hand beenden, oder ? Selbst wenn man an Selbstmord denkt, ich könnte die Verantwortung meinem Kind und meiner Frau gegenüber nicht einfach negieren. Und falls die Verzweiflung doch zu groß ist, würde ich es wohl als Unfall "tarnen". Habe mal irgendwo gelesen, dass die Dunkelziffer an Selbstmorden bei Auto"unfällen" höher ist, als man vermutet.

sollte ich dann nicht konsequent etwas so prestigekräftiges Nutzen wie ein matschmussiger Abgang? Desweiteren wenn ich tot bin juckts mich eh nicht mehr! dann bin ich tot, daher interessieren mich die Reaktionen nur in der Hinsicht dads sie heftig sein sollten.

Wenn ich mich schon umbringe, dann würde ich dabei keine Person als Zeuge oder gar als Opfer miteinbeziehen. Weshalb auch, Selbstmord ist etwas sehr persönliches, damit hat außer mir erstmal keiner direkt etwas zu tun. Und warum sollte ich andere dabei schockieren/umbringen? Nur weil ich sterben will, muss ich keine anderen Menschen hineinziehen - die wollen vielleicht noch leben. Über sein eigenes Leben zu entscheiden, halte ich für OK, aber über das Leben anderer entscheiden zu wollen ist anmaßend.

warum sprengst du dich dann nicht mitsamt einem von dir gehassten gebäude mit hohem symbolischen wert in die luft?

So etwas soll es ja leider geben...
...Sep 11, WTC

und dann is es mir egal, ob ich jetzt nen langen schmerzhaften tod hatte oder nen schnellen und relativ schmerzfreien. Ich fänd´s nur lustig, wenn ich so nen total doofen tod hätte, wo sich jeder drüber kaputt lacht

Ich denke, wenn Du einen langen, schmerzhaften Tod hast, wäre Dir das bestimmt nicht egal. Warum gibt es wohl nicht enden wollende Diskussionen um Sterbehilfe ?
Und ob der Tod so lustig ist, bleibt fraglich - obwohl, lieber ein lustiger Tod als einer der grauenvoll ist...



Insgesamt ist es aber sehr interessant, dass fast jeder im Zusammenhang mit der Frage gleich den Suizid damit in Verbindung bringt…
 
Hans Velly the Third

Hans Velly the Third

Currently Used!
Die wahrscheinlichkeit von Lungekrebs ist bei mir sehr hoch. Wär auch eine ganz passende Art für mich den Löffel abzugeben, würd zu mir passen. Und dann soll auf dem Grabstein stehen "Rauchen gefährdet die Gesundheit - ich weiss wovon ich spreche!"
 
Saiyaman 18

Saiyaman 18

Who cares?
Und dann soll auf dem Grabstein stehen "Rauchen gefährdet die Gesundheit - ich weiss wovon ich spreche!"

DAS wäre mal ein sinnvoller Grabstein ! Im Gegensatz zu "RIP" oder ähnlichem eine echte, sinnvolle Botschaft... Erinnert mich ein wenig an die Grabsteine bei Baldurs Gate/Sacred.
 
Psycho Metal

Psycho Metal

Stillgelegt o_O
Ich denke, wenn Du einen langen, schmerzhaften Tod hast, wäre Dir das bestimmt nicht egal. Warum gibt es wohl nicht enden wollende Diskussionen um Sterbehilfe ?
Und ob der Tod so lustig ist, bleibt fraglich - obwohl, lieber ein lustiger Tod als einer der grauenvoll ist...
ich meinte damit jetzt auch nich irgend ne krankheit...war schlecht ausgedrückt von mir o_O"
damit meinte ich eher sowas wie langsam verbluten oder so o_o" also wenn es dauert aber halt nich über monate hinweg ^^"""
denn sowas würd ich mir auch nich antun, hab´s bei verwandten mit angesehn. bevor ich da monatelang halbt tot vor mich hinvegetier, würd ich mich für nen raschen, freiwilligen tod entscheiden.
ich sage nicht, dass der tod lustig ist o_O" es gibt nur fälle...wenn jmd stirbt auf so ne dumme art und weise un die so außergewöhnlich is, dass man nur noch drüber lachen kann o_O" un sowas hätt ich gern ^^ aber weiß auch noch nich genau wie ich das anstellen soll :goof:""" darum überlass ich das lieber mal dem schicksal oder was auch immer o_O"
 
Grevens Traum

Grevens Traum

T.raum.a
In so einem Fall würdest Du deinem Leben aber eher nicht durch eigene Hand beenden, oder ? Selbst wenn man an Selbstmord denkt, ich könnte die Verantwortung meinem Kind und meiner Frau gegenüber nicht einfach negieren. Und falls die Verzweiflung doch zu groß ist, würde ich es wohl als Unfall "tarnen". Habe mal irgendwo gelesen, dass die Dunkelziffer an Selbstmorden bei Auto"unfällen" höher ist, als man vermutet.
Kleiner Fehler deinerseits. Ich sagte "verwesen", womit ich meinte, dass ich altern werde und meinen Kindern beim wachsen zusehen werde. Ich werde reifer, weiser und dann einfahc nur noch alt. Da würde ich mich nie umbringen, denn wenn ich jemals mit einer Frau Kinder haben sollte, sie auch abgründig lieben werde. Da würde ich es den liebsten Menschen in meiner kleinen Welt niemals antuen mich umzubringen. (soll nicht egoistisch oder wa sauch immer klingen) Ich werde mirr höhstens die "Kugel"geben, wenn ich merke, dass ich psychisch verfalle. Den Verlust des Geistes würde ich nicht ertragen.

Habe ich mich jetzt besser ausgedrückt? :) Und eben das alles finde ich traurig, aber wer weiß? Vielleicht nicht mehr wenn ich in der Situation sein werde...
 
Saiyaman 18

Saiyaman 18

Who cares?
Kleiner Fehler deinerseits.
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil...
Deine Ansicht war mir nicht ganz klar, da wollte ich nochmal nachgefragt haben.


Ich werde mirr höhstens die "Kugel"geben, wenn ich merke, dass ich psychisch verfalle. Den Verlust des Geistes würde ich nicht ertragen.

Das ist auch ein Punkt, an dem ich mein Leben beenden würde. Physischer Verfall ist ja noch erträglich, aber wenn ich geistig nicht mehr auf der Höhe wäre, nicht mehr klar denken könnte, wäre das kein Leben mehr für mich, da ich den menschlichen Geist und Verstand sowie die Fähigkeit zu Denken als eines unserer höchsten Güter ansehe.
 
M

Mace

Active Member
ich werde im krieg, bei einem einsatz oder im kampf sterben (oder elendiglich in einer gottverlassenen gegend chinas verhungern)
 
Oben Unten