300

Dieses Thema im Forum "Film und TV (Video und DVD)" wurde erstellt von Fjörgyn, 13. April 2007.

  1. Tyrande

    Tyrande a fair trade?

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    0
    puh. Ich dachte, ich sei die einzige, die den Film nicht mochte.
    Ich fand ihn langweilig, aus dem selben Grund wie du. Und diese Softporno-Sexszenen fand ich auch nur mehr als lächerlich... spätestens da merkt man, dass der Film für die Männer gemacht ist..
    Die Kampfszenen fand ich wie gesagt auch total langweilig und einseitig aber naja.. ich glaub an so einen Film sollte man nicht so wirklich viele Erwartungen stellen, außer man will enttäuscht werden.
     
  2. Spawn

    Spawn Naked Among Wolves

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    3.925
    Zustimmungen:
    0
    Mit Verlaub, du gehst tatsächlich falsch an diesem Film ran. Die von dir genannten Punkte wären tatsächlich extreme Qualitätseinbußen, würde man 'Herr der Ringe' oder 'Troja' gucken.
    '300' zielt aber nicht auf die cineastische Superlative ab oder bietet den abwechslungsreichsten Film aller Zeiten.
    Aber gerade weil dieser Film sich endlich von diesem Hollywood-Einerlei abhebt und völlig neue Wege Richtung Stil und Kunst (ja, Kunst.. Es soll ja einige geben, denen nichtmal aufgefallen ist, dass der Film mit einem Braun-Schleier überzogen ist) geht, zählt er für mich zu einem der besten Filme dieses Jahres. Dann kommen noch wirklich geile Dialoge hinzu und ein Action-Feuerwerk, welches sich nur in einer Darstellung wie in '300' so entfalten kann.
    Herrlich von vorne bis hinten und endlich mal wieder etwas, das "Style" hat (seit 'Sin City' und 'Kill Bill Vol. 1').

    PS:
    ->
    :rolleyes:
     
  3. Bei allem Respekt - Aber wie kommt ihr eigentlich drauf, das Wissen zu besitzen "Wie man an einen Film rangehen muss"? Ich finde es leicht lächerlich im Anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um reine Geschmackssache handelt. Ich habe gesagt, dass ich den Film filmtechnisch top fand aber inhaltlich scheiße - Ich schätze mal jeder setzt da andere Prioritäten um seine persönliche Meinung über einen Film zu bilden.
    Kunst hin oder her - Wenn ein Hundehaufen für mich stinkt, muss man mir nicht unentwegt Argumente dafür aufzählen, warum Scheiße doch gut riecht.

    Genau genommen bin ich eher in der Zielgruppe als du, wenn man die Altersfreigabe ab 16 betrachtet .. :rolleyes:
    (Lass mich raten - Fußball und Autos sind auch nichts für Frauen und generell gehören Frauen hinter den Herd?
    Und 300 halbnackte, Chippendale ähnliche Männer in SM-Lederhöschen sind natü~ürlich nur für die Männer gedacht.)


    Nunja - Das war's von meiner Seite aus und mehr gibt's auch nicht. Langsam werd ich es Leid hier meine persönliche Meinung und meinen Geschmack rechtfertigen zu müssen. ;)
     
  4. Konterfeit

    Konterfeit Gotcha!

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    2
    Ein furchtbarer Film und ein ekliges Propagandawerk mit unglaublich vielen versteckten Botschaften.
    Wer sind die Guten? Die Waschbrettbauch-Soldatenspartiaten!
    Wer sind die Bösen? Behinderte (Ephialtes, was eigentlich nur "Verräter" heißt), Kranke (das korrupte Orakel, das auch noch junge Mädchen vergewaltigt), Politiker, die auf Verhandlung setzen (Theron, der auch noch Erpresser und Ehebrecher ist), Demokraten im allgemeinen (Der Senat, der wie eine Schafherde sich manipulieren lässt), Homosexuelle (oder warum benimmt sich der Großkönig so?), Perser/Iraner (die nicht nur metaphorisch als Monster dargestellt werden), u.v.a.

    "Thomas Willmann von „artechock film“ sieht 300 auf der Berlinale 2007 als einen plumpen „lächerlich unbeholfenen Irakkriegs-Durchhalte-Propagandastreifen (oder Irankriegs-Vorbereitungs-Propagandastreifen) […], ein zweistündiges Manowar-Video […], eine unheilige Allianz aus faschistoider Geisteshaltung und peinlich pubertärer Ästhetik.“ "
     
  5. Spawn

    Spawn Naked Among Wolves

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    3.925
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja auch nichts gegen einzuwenden. :) Ich wollte nur sagen, dass der Film halt einfach nicht den Inhalt oder sagen wir besser die Handlung als zentrales Vorzeige-Thema hat.

    Hm, es gibt ja etliche Diskussionen und Meinungen zu diesem Thema. Eine gewisse Assoziation bei einigen Zitaten lassen sich auch nicht leugnen.
    Wieso aber sollte man einen Film, der auf einem Comic basiert, welches lange vor dem Irak-Krieg veröffentlicht wurde, in so ein Schema pressen?
    Überhaupt finde ich es überaus wichtig, stets die Comic-Herkunft des Films zu bedenken.
    Hat man in einem Action-Comic jemals einen Helden gesehen, der nicht einem Adonis gleicht?
    Hat man in einem Comic je einen sympathischen Bösewicht gehabt?
    Sämtliche Charaktere sind typisch designt: Da alle Figuren ab dem Hals abwärts gleich aussehen, unterscheidet sich jeder lediglich in Haar-Länge und -Farbe, sowie dem Bart und den derben Gesichtskonturen. Die Bösewichte sind entweder überdimensional groß oder einfach nur Monster (die Unsterblichen, der Berserker, der Hänker, etc.).
    Die Zeitlupen-Effekte sind teils so langsam, dass sie fast einem Standbild gleichen. Das schöne ist, dass diese "Standbilder" exakt einigen Schlüssel-Artworks des Comics gleichen.

    Viele übersehen diese Aspekte oder kümmern sich aufgrund von Desinteresse nicht darum und sehen lediglich einen testosteron-überladenen Metzel-Film mit Propaganda-Einlagen.
    Ich persönlich finde es einfach geil, dass sich jemand Gedanken um die künstlerische Ausführung in so einem Film macht und sich so eng an die Comic-Vorlage hält.

    Vor diesem Hintergrund wäre es mir auch schnurz, ob der Film Propaganda-Zwecken dient... Allerdings bin ich immernoch der Meinung, dass das mehr oder weniger Zufall ist.
     
  6. \/elly

    \/elly Godsend

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    0
    Der Film ist ohne Zweifel visuell mehr als gelungen und die Schlachten sind sehr nett gemacht, aber mehr steckt in dem Film wirklich nicht drin...
     
  7. TBSC

    TBSC LONE WOLF

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    0
    auch wenns was her ist....

    wenn ich sowas nur lese :pukeface: .... meine fresse .... der film ist nur ne reine actionunterhaltung ... NE COMIC ADAPTION .... es dient der unterhaltung
    .... und ob irgend welche propaganda der amis hintersteckt oder nicht ... geht mir am arsch vorbei .... selbst wenn was ist daran falsch wenn ein film aussagt

    "sei standhaft selbst in der schwierigsten situation" (ist das was ich persöhnlich dem film entnehme) das ist an sich ne aussage die für einen jeden gelten kann ...


    ich persöhnlich fand den film einfach nur geil ... sehr schön gestalltet
    die farbgebung gab einem das gefühl in diese alte zeit mal zurück versetzt zu sein ...
    die kämpfe waren schon heftig ... aber wenn ihr mich fragt der film war "nicht" überbrutal .... wenn ich das mal mit anderen metzelfilmen vergleiche ...

    ausserdem fand ich das mal sowieso gut das mal n film über die schlacht an den thermopylen gemacht wurde ... auf die montrösyteten und den verunstaltungen von "unsterblichen" etc. hätt auch verzichten können
    das hätte den film nicht schlechter gemacht ... aber es ist halt ne comicadaption...

    troja war n guter film aber viel zu "schillernd"

    300 ist einfach genial weil es mal diesen düsteren stil geht wie schon spawn gesagt hatte ... es hebt sehr von den typischen hollywood tralala ab ...
    und das war mal nötig....