Neue Familienmitglieder

Dieses Thema im Forum "Dragonball Fanfictions" wurde erstellt von CherryS, 20. April 2020.

  1. CherryS

    CherryS New Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Huhu dies ist meine dritte FF und sie hat nichts mit der ersten zu tun. Ich würde mich trotzdem über Feedbacks freuen.

    Meine dritte Geschichte hat zwar nichts mit den anderen zu tun, allerdings wäre es trotzdem besser wenn ihr vorher die ersten beiden lest.

    Titel: Neue Familienmitglieder
    Autorin: CherryS
    Kapitel:
    Pairings: Hauptpaar:
    Son Goku/Kakarott & Chichi
    Nebenpaare: Son Gohan & Videl, Vegeta & Bulma, Krillin & C18
    Genre: Dragonball, Romantik, Humor, Hetero, Abenteuer, Familie, Freundschaft, Liebe
    Disclaimer: Die Figuren und Schauplätze gehören nicht mir sondern dem ehrenwerten Akira Toriyama und ich verdiene auch kein Geld hiermit.

    „ ..." Gespräche
    *...* Gedanken
    ...Träume

    Diese Geschichte spielt mitten im Kampf gegen die bösen Cyborgs C19 und C20. Auch geht es um das Leben nach dem Tod und die Z-Kämpfer müssen zusammen mit Chichi gegen einen neuen Feind kämpfen.

    1. Son Gokus Kampf gegen den tödlichsten Feind


    Son Goku hatte bis jetzt jeden noch so starken Gegner besiegt, auch wenn er manchmal schwer verletzt wurde oder gar sein eigenes Leben auf Spiel setzte. Wurde er von den Dragonballs wiederbelebt oder durch die magischen Bohnen geheilt. Doch dieses Mal kämpfte er nicht nur gegen einen Gegner, der ihm gegenüber stand, sondern auch gegen einen inneren Feind. Die Cyborgs C19 und C20 wurden darauf programmiert Son Goku zu töten. Son Goku war schon nach dem Flug, in eine unbewohnte Gegend ziemlich außer Atem und als er sich in einen Super Saiyajin verwandelte wurde es schlimmer. Als Son Goku gegen C19 kämpfte, sah es so aus als könnte er ihn besiegen, doch er wurde während des Kampfes gegen diesen von starken Schmerzen überfallen. Son Gokus Kamehameha wurde von C19 eingesaugt und beim zweiten Mal funktionierte seine Attacke nicht mehr. Er schwitze mit einem mal sehr stark und es fiel ihm immer schwerer zu atmen. C19 nutzte diese Gelegenheit und griff ihn an, er trat und schlug auf Son Goku ein. Bis dieser Richtung Boden fiel und sich gerade noch über dem Boden halten konnte. ,,Au Backe, mein Papa“ sagte Son Gohan und als er sah wie sein Vater eine Hand an sein Herz hielt schrie er plötzlich ,,Also doch mein Vater ist krank. Sein Herz, der Kampf muss sofort aufhören.“ Piccolo und die anderen Z-Kämpfer waren geschockt. ,,Was sein Herz. Meinst du etwa es könnte dieses tödliche Virus sein von dem der Junge aus der Zukunft gesprochen hat?“ fragte Piccolo und drehte sich zu Son Gohan um. Son Goku sank langsam zu Boden, stütze sich mit seiner linken Hand und seinem Knie auf dem Boden ab, während seine rechte Hand auf seinem Herzen lag. Piccolo erinnerte sich wenig später an das Gespräch von Son Goku und Future Trunks, welches er mitbekommen hatte. Krillin, Tenshinhan und Yamchu waren entsetzt und wollten es nicht glauben, da Son Goku das Mittel gegen das Virus längst bekommen hatte. *Was ist nur mit meinem Körper los? Mir tut alles weh* fragt Son Goku sich, als er langsam und schwer atmend wieder zum Stehen kam. Krillin warf ihm eine magische Bohne zu, doch nicht einmal die Bohne half Son Goku wieder zu Kräften zu kommen. C19 griff ihn wieder an, er trat und schlug immer wieder auf Son Goku ein. Son Goku fiel auf den harten Boden, blieb schwer atmend auf dem Rücken liegen auch verwandelte er sich zurück und Blut lief aus seinem Mundwinkeln. C19 stürzte sich brutal auf ihn drauf und Son Goku schrie vor Schmerzen auf. C19 packte Son Goku mit seinem Saugarm fest am Hals um ihm die gesamte Energie auszusaugen. Son Goku ergriff mit seinen Händen den Arm von C19 und versuchte sich gegen ihn zu wehren. Doch er war viel zu schwach und der Cyborg saugte ihm fast die ganze Energie aus. Son Goku war ihm nun völlig hilflos ausgeliefert und lag schwer atmend auf dem harten Boden.

    Son Gohan und Son Gokus Freunde konnten nur hilflos und geschockt zusehen, wie Son Goku sich wieder zurück verwandelte und sich vergeblich versuchte gegen C19 zu wehren. Denn sie wurden von C20 aufgehalten und Piccolo versuchte währenddessen diesen von Son Goku abzulenken. Son Goku wurde durch das aussaugen seiner Energie und der Schmerzen, die der Herzvirus verursachte immer schwächer, fast leblos lag er am Boden und atmete nur noch sehr schwach. Bis auf einmal Vegeta auftauchte und ihm im letzten Moment das Leben rettete, indem er C19 von Son Goku runter schoss. ,,Kakarott gehört mir du Schrotthaufen und wenn ihn irgendjemand fertig macht dann bin ich das. Verstanden?“ sagte er und schoss Son Goku zu Piccolo. ,,Los bringt Ihn schon weg, er soll endlich seine Medizin schlucken und wieder gesund werden" sagte er noch wütend zu den Z-Kämpfern bevor er sich den Cyborgs zu wandte.

    Son Goku wurde dann von Yamchu nach Hause gebracht, um das Heilmittel zu nehmen, dass Son Goku von Future Trunks bekommen hatte. Zu dieser Zeit kämpfte Vegeta gegen den Cyborg C19 und besiegte ihn als Super Saiyajin. Wenig später traf auch Vegetas Sohn Trunks aus der Zukunft ein und kämpfte an der Seite der Z-Kämpfer. Bulma erkannte das C20 in Wirklichkeit Dr. Gero ist, Future Trunks erzählte ihnen noch von C17 und C18. Vegeta flog nun gemeinsam mit seinem Sohn aus der Zukunft und den Z-Kämpfern zu Dr. Geros Geheimlabor von denen Bulma Ihnen erzählt hatte, um die anderen Cyborgs zu vernichten. In der Zwischenzeit war Yamchu bei Chichi angekommen und gab Son Goku die Medizin. Son Goku lag nun in seinem Zimmer und Chichi wich nicht von seiner Seite. Er lag in seinem Bett hielt seine Hand an sein Herz, wälzte sich im Bett umher, atmete schwer und schrie vor Schmerzen auf. Chichi saß neben ihrem Mann auf einen Stuhl, weinte und betete das ihr Ehemann die Herzkrankheit überlebt ,,Oh, nein du darfst nicht sterben“ schrie sie und klammerte sich an die Bettdecke. Yamchu stand neben Son Goku auf der anderen Seite des Bettes und hoffte das Son Goku die Medizin noch rechtzeitig bekommen hat. Während dessen erfuhren die Z-Kämpfer und Bulma von Piccolo, das der Junge aus der Zukunft der Sohn von Bulma und Vegeta ist.

    Ein Albtraum plagte Son Goku, indem er C19 besiegte aber auch gegen C20 kämpfte. Doch ein anderes Wesen hielt ihn am Hals fest, drückte ihm die Luft ab und er war diesem hilflos ausgeliefert. Durch den Traum wälzte er sich unruhig in seinem Bett umher und schrie. ,,Son Goku, wach auf das ist nur ein Alptraum. Mein Liebling, es ist alles gut hab keine Angst. Du bist in Sicherheit, hörst du?“ versuchte Chichi ihren Mann zu beruhigen. ,,Ich glaub der Ärmste hat einen furchtbaren Alptraum“ sagte sie, legte einen Lappen auf seine Stirn und schluchzte ,,Son Goku.“ Vegeta, Future Trunks und Son Gokus Freunde hatten das Labor leider zu spät erreicht. Die Cyborgs C16, C17 sowie C18 waren schon aktiviert und vernichteten C20 alias Dr. Gero. Chichi stand in der Küche und kochte für ihren Mann alle seine Lieblingsgerichte. Sie glaubte fest daran, das ihr Son Goku die Herzkrankheit besiegen und überleben wird. Yamchu gab Son Goku seine Medizin und beruhigte Chichi, die sich große Sorgen um ihren Mann und ihren Sohn machte. Son Gohan war mit Bulma, Baby Trunks und Yajirobi auf den Weg zu seinem Vater, denn er machte sich Sorgen um ihn und hoffte das es Ihm schon besser geht. Unterdessen forderte Vegeta die Cyborgs C16, C17 und C18 heraus um sie zu vernichten, etwas später trafen auch die Z-Kämpfer zusammen mit Future Trunks ein.

    Vegeta, Future Trunks und die Z-Kämpfer hatten keine Chance gegen die Cyborgs und wurden besiegt. Krillin erfuhr dass die Cyborgs C16, C17 und C18 Son Goku aus Spaß töten wollten, er gab seinen Freunden und Vegeta eine magische Bohne, die sie schnell wieder auf die Beine brachte. Piccolo beschloss das die anderen Z-Kämpfer Son Goku vor den Cyborgs in Sicherheit bringen sollten und verschwand um sich mit Gott zu vereinen. Son Goku lag immer noch in seinem Bett, wälzte sich darin umher und verkrampfte sich in die Bettdecke. Chichi machte sich Sorgen ,,Son Goku mein Liebster, hörst du mich?" fragte sie ihn. Yamchu wischte Son Goku den Schweiß ab und Chichi gab ihm seine Medizin, bis er sich langsam wieder beruhigte ,,Oh mein Liebster, werde bitte schnell wieder gesund“ bat sie. Piccolo war in Gottes Palast angekommen um sich mit Gott zu vereinen, dieser wollte jedoch noch nicht. Chichi saß am Bett ihres Mannes und strickte nachdem Son Goku wieder ruhig schlief. Als Chichi und Yamchu von Krillin erfuhren, das die Cyborgs darauf programmiert wurden Son Goku zu töten, trugen Yamchu und Krillin den schlafenden Son Goku in ein Flugzeug. Son Gohan kam auch endlich zu Hause an, wurde von seiner Mutter fest umarmt und flog wenig später mit ihnen genau wie Son Gokus Ehefrau Chichi.

    Während des Fluges hatte Son Goku wieder einen Albtraum, indem C17 und C18 vorkamen. Er lag in einem Bett als die Cyborgs auftauchten. Diese töteten seinen Sohn Son Gohan wie auch seinen besten Freund Krillin, die sich schützend vor ihn stellten und kurz darauf seine Ehefrau Chichi, die sich ebenfalls schützend vor Ihren Mann stellte. Sofort eilte er zu ihr, wurde wütend und wollte die Cyborgs angreifen, doch er lief einfach durch diese durch. Dann tauchte Future Trunks auf, den die Cyborgs ebenfalls töteten. Son Goku konnte als Geist nur hilflos mit ansehen, wie sie auf den schlafenden Körper Son Gokus zu gingen und C17 ihm seine Hand in sein Herz rammte. Aus seinem Traum erweckt schrie Son Goku vor Schmerzen auf und Chichi eilte sofort zu Ihm, um ihn die Medizin zu geben. Son Goku wurde von Yamchu und Krillin zum Kame House gebracht, dort konnte er sich erst mal ausruhen. Son Gohan, Future Trunk und Bulma entdeckten zu dieser Zeit eine Zeitmaschine und eine riesige Eierschale in einer anderen Gegend. Chichi hockte auf dem Boden an der Seite ihres Mannes im Kame House, wo ihr Son Goku schlief. Die nächste Gefahr lauerte schon, ein Monster mit dem Namen Cell saugte den Menschen die Energie aus. Gott vereinigte sich nun endlich mit Piccolo, um sich Cell zu stellen doch er hatte keine Chance gegen ihn. Chichi war erleichtert ihrem Son Goku ging es endlich etwas besser, denn der streckte sich und schnarchte auf dem Fußboden im Kame House. Keiner von den anderen ahnte etwas von der neuen Gefahr, bis sie es später in den Nachrichten hörten und sahen. Piccolo erfuhr in der Zwischenzeit von Cell dessen Entstehungsgeschichte.

    Cell hatte die Energien von Freezer und dessen Vater, sowie die von Vegeta, Piccolo aber auch von Son Goku, der allerdings immer noch friedlich im Kame House schlief. Aber nicht nur dass, Cell beherrschte auch alle Techniken dieser Kämpfer und wollte C17 sowie C18 finden, um sie zu absorbieren und seine Vollständige Form zu erhalten. Son Goku ging es wieder etwas besser sein Sohn und seine Freunde, waren erfreut, als er sein Kampf-Lächeln aufsetzte. Er würde also bald wieder kämpfen können, doch Chichi wollte dies auf keinen Fall zu lassen ,,Ich warne euch jeden Einzelnen. Er ist schwer krank und braucht Ruhe. Schlagt euch das Gekloppe aus dem Schädel. Ihr denkt wohl, das er gleich wieder kämpft sobald er nicht mehr pennt. Passt bloß auf, ich habe euch alle im Auge“ warnte sie ihren Sohn und Son Gokus Freunde. Etwas später versammelten sich die Z-Kämpfer und Piccolo erzählte ihnen, was er von Cell erfahren hatte um gegen diesen anzutreten. Vegeta wollte stärker, als ein Super Saiyajin werden und verschwand einfach. Währenddessen flogen Krillin und Future Trunks zurück zum Labor, um die Maschine zu zerstören in der Cell erschaffen werden sollte. Derweil suchten Piccolo und Tenshinhan nach Cell und fanden nur noch die Kleidung von ausgesaugten Menschen. Son Gohan sollte seine Schularbeiten machen, doch er wollte lieber trainieren und tat deswegen beides, um seine Mutter stolz zu machen und stark wie sein Vater zu werden. Krillin, Tenshinhan und Piccolo retteten derweil eine Mutter und ihren Sohn vor Cell. C16, C17 und C18 waren immer noch auf der Suche nach Son Goku und Trunks wollte ebenfalls stärker als ein Super Saiyajin werden. Cell versteckte sich vor Krillin, Tenshinhan und Piccolo, diese begaben sich auf die Suche nach Cell.

    Ende des 1. Kapitels
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2020 um 14:21 Uhr
  2. VegetaGirl94

    VegetaGirl94 Gemüsefamilie! Yay! ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2008
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    2
    Hallöchen! :)
    Du scheinst noch nicht lange Mitglied dieses Forums zu sein. Leider hast du dessen Blütezeit verpasst :/
    Nichtsdestotrotz möchte ich deine Fanfiktion mit einem Kommentar vergüten.

    Beginnen wir mit dem Negativen:
    Zuallererst möchte ich dich bitten die Pflichtangaben hinzuzufügen, das ist hier eine eiserne Regel und gibt dem Leser einen groben Überblick. :)
    Rechtschreibfehler sind mir nur sehr wenige aufgefallen. Hier und da ein Komma zu wenig oder ein Fehler in der Groß-/Kleinschreibung. Allerdings störte das den Lesefluss wenig, daher ist das nur ein minimaler Kritikpunkt.
    Was mir persönlich ein bisschen aufgestoßen ist, ist, dass du die wörtliche Rede oft mit "er/sie sagte" einleitet. Es gibt weiß Gott schönere Worte, um eine wörtliche Rede einzuleiten oder diese abzuschließen. Ich persönlich versuche "sagte" komplett zu vermeiden.

    Das wäre es von meiner Seite aber auch schon an negativer Kritik.
    Dein Schreibstil gefällt mir sehr gut und ließt sich flüssig. Du beschreibst die Situationen sehr detailliert, ohne dabei in langwieriges Geschwafel abzurutschen. Die Charaktere sind meiner Meinung nach ziemlich gut getroffen, lässt sich nach dem ersten Kapitel aber erst schwer beurteilen.
    Inhaltlich muss ich sagen, hat es mich bisher noch nicht zu 100% überzeugt, was wohl daran liegt, dass das erste Kapitel im Großen und Ganzen eine Nacherzählung der bekannten Ereignisse ist. Aber der Titel lässt auf mehr hoffen, deswegen bin ich sehr gespannt, wie es weiter geht und was du für die nächsten Kapitel geplant hast. Ich bin nicht der größte Fan von Chichi, dennoch finde ich es schön, sie mal in einer anderen Rolle, als der zickigen Hausfrau zu sehen, die ständig rumbrüllt und Goku ankeift. Bisher hast du sie als besorgte und liebende Frau Gokus beschrieben und das gefällt mir. :)

    Es würde mich sehr freuen, wenn es bald weiter geht. Ich werde auf jeden Fall weiter dabei bleiben und auch wieder kommentieren.

    MfG Meike-chan
     
  3. CherryS

    CherryS New Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für das Kommentar VegetaGirl94

    Nein, ich bin noch nicht lange Mitglied und ich kenne mich auch noch nicht so gut aus. :)

    Weiß aber auch noch nicht ob ich es hier weiter veröffentliche.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2020
  4. CherryS

    CherryS New Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    2. Cells Kampfturnier

    Es vergingen zwei, drei Tage in denen Cell schon viele Städte vernichtet und Menschen ausgesaugt hatte. Son Gohan, Piccolo, Tenshinhan und Krillin waren immer noch auf die Suche nach Cell. Chichi war gerade in der Küche des Kame Houses, um eine Schüssel mit Wasser zu füllen, als dieses plötzlich anfing zu wackeln. Sie ließ dadurch die Schüssel fallen, dann tauchte Muten Roshi auf und Chichi erschrak, als dieser die Wasserschüssel auf dem Kopf hatte. Nachdem das Haus noch einmal wackelte, lief Chichi sofort in das Zimmer, wo ihr Ehemann lag doch dieser war nicht drin. Als sie aus dem Fenster sah, entdeckte sie ihren Ehemann und dieser spaltete gerade mit seiner Attacke das Wasser. ,,Son Goku“ rief sie glücklich, sprang aus dem Fenster und auf das Dach. Dann sprang sie vom Dach auf die Wiese und rannte auf ihren Ehemann zu. Als dieser sich zu ihr umdrehte und darauf ,,Chichi“ sagte, sprang sie in seine Arme. ,,Nicht so stürmisch, du wirfst mich ja fast um. Ich hoffe du hast dir keine Sorgen gemacht. Ich bin wieder völlig gesund“ sagte Son Goku zu ihr, als sie sich in seine Arme warf. ,,Wirklich, bist du dir da ganz sicher?“ fragte Chichi ihn. ,,Oh ja, da bin ich mir absolut sicher“ sagte er lachend, hob seine Ehefrau hoch und wirbelte sie umher. Dann warf er sie etwas zu hoch, fing sie aber wieder auf. Sie schlang ihre Arme um seinen Nacken und presste ihren Kopf fest an seine Schulter. Als Muten Roshi zu ihnen kam ließ Son Goku seine Chichi wieder runter und Muten Roshi wollte wissen ob Son Goku wirklich schon wieder kämpfen wollte. Chichi wollte natürlich nicht das er gleich wieder kämpft und er beruhigte sie damit, dass er es nicht tun würde weil er eh keine Chance hätte. Vegeta hatte es auch nicht geschafft die Cyborgs zu besiegen, also entschloss sich Son Goku zu trainieren, dann drehte er sich wieder zum Wasser um und wenig später gingen alle zurück ins Haus.

    Sie waren nun in dem Zimmer angekommen, wo Son Goku geschlafen hatte. Dort standen sich Chichi und Son Goku gegenüber, als Muten Roshi ins Zimmer kam. Son Goku wollte ein Jahr lang in Gottes Palast im Raum von Geist und Zeit trainieren, um stärker als ein Super Saiyajin zu werden auch wollte er Son Gohan mitnehmen. Chichi war erst dagegen entschied sich dann aber dafür, weil Son Goku sowieso immer machte was er wollte. Sie verpasste ihm eine leichte Ohrfeige und stellte ihm einige Bedingungen ,,Wenn diese Cyborgs geschlagen sind, geht Son Gohan wieder zur Schule und du fängst dann gefälligst an zu arbeiten mein Lieber. Hab ich mich klar ausgedrückt? Ich lasse dich Ihn nur unter diesen Bedingungen mitnehmen. Kapiert?“ fragte sie ihn. ,,Na gut, danke“ antwortete Son Goku ihr und sahen sich dann eine Weile verliebt an. ,,Die Beiden sind ja wirklich süß" sagte Muten Roshi bevor er den Türknauf aus der Hand verlor und sich Beide zu ihm umdrehten. ,,Also dann, bis bald“ sagte Son Goku und Chichi drehte sich wieder zu ihn um. Er legte eine Hand auf ihre Schulter und drückte ihr einen Kuss auf den Mund, bevor er mit momentaner Teleportation verschwand. ,,Der Kerl macht noch mal fix und fertig“ sagte Muten Roshi und Chichi hingegen schwärmte verliebt vor sich hin ,,Mich auch, Muten Roshi.“

    Etwas später tauchte Son Goku im Flugzeug auf wo sein Sohn und seine Freunde waren. Er wurde auch gleich von Krillin freudig, mit Tränen in den Augen angesprungen und umarmt. Son Gohan bekam ebenfalls Tränen in die Augen und sein Vater strich ihm lächelnd durch die Haare. Dann ging Son Goku auf Piccolo zu und sagte grinsend ,,Na, Piccogott“ worauf dieser nur sagte ,,Hör auf mit dem Quark. Ich bin so hübsch wie Piccolo und ich werde mich auch so nennen und von dir erwarte ich ganz genau dasselbe. Ist das klar?“ ,,Ganz wie du willst“ sagte Son Goku nur und beschloss später mit Son Gohan, Vegeta und Future Trunks ein Jahr im Raum von Geist und Zeit zu trainieren. Während Vegeta mit Trunks im Raum von Geist und Zeit trainierten, tauchten die Cyborgs auf der Kame Insel auf und suchten nach Son Goku, natürlich verrieten Son Gokus Freunde ihnen nicht wo dieser sich befand. Piccolo stellte sich den Cyborgs entgegen und lockte sie von der Kame Insel weg, auf eine unbewohnte Insel doch Cell tauchte dort ebenfalls auf und besiegte ihn. Chichi sowie die anderen beteten, das Son Goku und die anderen Z-Kämpfer Cell besiegen würden, damit wieder Frieden auf der Erde herrschen würde. Son Gohan weinte als er Piccolos Energie nicht mehr spüren konnte und Son Goku wurde wütend weil Piccolo wohl tot war. Nicht einmal Tenshinhan konnte Cell besiegen, noch bevor Cell diesen töten konnte, rettete Son Goku ihm und Piccolo gerade noch rechtzeitig das Leben. Durch die magischen Bohnen wurden die Beiden wieder gesund, derweil hatte Krillin eine Fernbedienung bekommen, um die Cyborgs zu zerstören. Vegeta und Trunks waren mit dem Training fertig und wollten nun gegen Cell kämpfen, doch auch sie scheiterten gegen ihn. Son Goku trainierte nun mit seinem Sohn im Raum von Geist und Zeit, während Cell alles in Schutt und Asche legte, um die Cyborgs zu finden. Krillin traute sich nicht C18 zu zerstören, weil er sich in sie verliebt hatte, demnach schaffte Cell es C17 und C18 zu absorbieren. Er hatte nun seine komplette Form erreicht, die ihn noch stärker machte und schlug vor ein Turnier zu veranstalten, um das Schicksal der Erde zu bestimmen.

    Son Goku und Son Gohan hatten endlich auch ihr Training beendet, doch sie waren als Super Saiyajins aus dem Raum von Geist und Zeit getreten. Vegeta und die Z-Kämpfer sahen die beiden erstaunt an, als diese als Super Saiyajins vor ihnen standen. Son Goku und Son Gohan erfuhren von den anderen Z-Kämpfern, das Cell in neun Tagen ein Kampfturnier veranstalten wollte. Son Goku beschloss mit Son Gohan die neun Tage vor dem Turnier mit seiner Familie zu verbringen und dort weiter zu trainieren. Er flog mit seinem Sohn zum Kame House und sagte ,,Wir holen schnell Chichi ab und dann geht’s ab nach Hause. Ich kann es kaum erwarten endlich wieder dort zu sein. Erst mal machen wir in Ruhe drei Tage Urlaub, anschließend werden wir drei Tage lang trainieren und dann werden wir uns die letzten drei Tage vor dem Kampf nochmal entspannen.” Chichi war geschockt als ihr Mann und ihr Sohn plötzlich als Super Saiyajins auftauchten. ,,Ja, aber was ist denn das für eine furchtbare Haarfarbe, Habt ihr euch etwa die Haare blondiert?" fragte sie ,,Mein Sohn ist zu einem Punk geworden" weinte sie noch. ,,Dein Sohn ist kein Kind mehr Chichi" versuchte Son Goku seine Ehefrau zu beruhigen und sie fuhren dann anschließend nach Hause. Son Goku erzählte Chichi unterwegs alles und auch dass sie sich nicht die Haare gefärbt hatten, sondern das sie jetzt Super Saiyajins waren. Am Abend als Chichi ihre Männer suchte, lagen diese zusammen mit Krillin auf der Wiese, schwelgten in Erinnerungen und hatten Spaß. Später gab es erstmal Abendessen, wo die beiden Super Saiyajins ordentlich reinhauten und Son Gohan ging dann seine Schulaufgaben machen.

    Während Son Gohan am nächsten Morgen einkaufen sollte und ein neues Abenteuer erlebte, ruhte sich sein Vater aus. Krillin machte sich Sorgen um seinen besten Freund, weil er nicht trainierte. Piccolo trainierte während dessen mit seinem erschaffenen Doppelgänger im Raum von Geist und Zeit. Son Goku holte wenig später seinen Sohn ab, weil Chichi sich Sorgen machte. Krillin frühstückte bei den Sons, doch leider waren Son Gohan und Son Goku als Super Saiyajins sehr stark. Sie hatten ihre Kräfte noch nicht unter Kontrolle und machten viel kaputt. Chichi war sauer und schmiss ihren Ehemann aus dem Haus, um einen Fisch für Son Gohans Geburtstagsfeier zu fangen. Krillin schloss sich Son Goku an und Son Gohan wollte mit ihnen gehen, doch Chichi wollte das er lernt und Son Goku stimmte mit den Worten ,,Son Gohan, deine Mutter hat Recht in deinem Alter ist Lernen sehr wichtig, also mach dich an deine Schularbeiten” seiner Frau zu. Krillin, Son Gohan und auch Chichi sahen daraufhin Son Goku bestürzt an, dieser hingegen verstand nicht warum diese so reagierten und fragte ,,Was ist denn mit euch los?.” ,,Bist du krank Son Goku?” fragte sein bester Freund und sein Sohn fragte darauf ,,Sollen wir nen Arzt rufen?” Seine Ehefrau mischte sich nun auch ein und fragte ,,Hast du dir wieder mal den Kopf gestoßen?” dabei schob sie ihm ein Fieberthermometer in den Mund, legte ihre Hand auf seine Stirn und sagte erleichtert ,,Fieber scheinst du keins zu haben.” Son Goku hingegen, sah seine Ehefrau nur verwirrt an und während Chichi dann das Essen zubereitete, gingen die beiden Freunde fischen. Krillin machte sich Sorgen um seinen besten Freund und wollte von ihm wissen, warum dieser seiner Ehefrau zugestimmt hatte. Son Goku antwortete darauf, dass Son Gohan die verbliebene Zeit vor den Cell Spielen noch mit seiner Mutter verbringen sollte.

    Chichi fand zu dieser Zeit ein altes Fotoalbum und schwelgte wenig später in Erinnerungen *Als Sie zusammen mit Son Goku und ihrem Vater einen Namen für ihren Sohn suchten.* Später erlaubte Chichi Son Gohan doch zu seinem Vater zu gehen, denn dieser hatte viel Spaß mit Krillin am Wasser. Als Son Goku zusammen mit seinem Sohn und Krillin Äpfel pflückten, schwelgte auch er in Erinnerungen *An einen gemeinsamen Spaziergang zusammen mit seiner Frau und ihrem kleinen Son Gohan.* Am Abend feierten sie alle zusammen mit Chichis Vater Son Gohans Geburtstag und dieser pustete die Kerzen aus, doch leider etwas zu stark, sodass alle hinterher mit Torte bekleckst waren. Son Gohan sah entschuldigend auf den Boden, seine Mutter stand hinter ihm und sah ihn wütend an. Doch dann änderte sich ihr Gesichtsausdruck und sie ging zu ihrem Ehemann, der sie betrübt ansah. ,,Ich sollte mich daran gewöhnen. Du kommst eben nach deinem missratenen Vater” sagte Chichi mit einem Lächeln und sah Son Goku an. Dieser wurde augenblicklich rot, kurz darauf fingen alle an zu lachen dann schossen sie noch Fotos und waren glücklich. Aber hat diese friedliche Familie eine Zukunft? Denn in nur sieben Tagen findet das von Cell organisierte Turnier statt. Piccolo trainierte noch im Raum von Geist und Zeit und Vegeta wurde mal wieder ungeduldig.

    Am nächsten Tag fuhr Son Goku mit seiner Familie und seinem besten Freund Krillin zum Picknicken. Chichi erzählte Krillin, wie Son Goku seinen Führerschein bekam und sowohl er als auch Piccolo es schafften die Prüfungen zu bestehen. Obwohl diese nur Blödsinn gemacht und den Prüfer in den Wahnsinn getrieben hatten. Doch sie bekamen später noch eine zweite Chance in der sie es dann geschafft hatten. ,,Er hat die Theoretische Prüfung echt bestanden?” fragte Krillin überrascht. Chichi grinste nur und sagte ,,Ich hab mein Hallodri gezwungen, die ganze Nacht durch zu pauken.” Krillin sah sie erstaunt an ,,Du bist so gut zu Ihm Chichi.”,,Das ist doch wohl normal, er ist mein Ehemann und ich war mir ganz sicher, dass er es schaffen würde” sagte Chichi stolz. ,,Inzwischen fährt er richtig gut. Das Schicksal verwöhnt mich. Ich habe wirklich einen tollen Mann” fügte sie schwärmend hinzu. Sie waren glücklich aßen zusammen und genossen die schöne gemeinsame Zeit. Als sie gerade auf dem Heimweg waren wunderten sie sich das die Geschäfte zu waren. Später erfuhren sie in den Nachrichten, das die königliche Armee einen Angriff auf Cell startete. Son Goku war sauer, deswegen befahl er seiner Frau nach Hause zu fahren und teleportierte sich auf Gottes Palast. Er fragte dort Piccolo ob er sich wieder von Gott trennen könnte, doch dieser verneinte. Also beschloss Son Goku sich nach Namek zu teleportieren, um dort einen neuen Gott zu finden. Mister Satan bereitete sich während dessen auch auf den Kampf gegen Cell vor. Nachdem Son Goku Dende als Gott ernannt hatte und dieser die Dragonballs wieder aktivierte. Begab sich Son Goku auf die Suche nach den Dragonballs und für ihn begann ein neues Abenteuer, bis er alle sieben Dragonballs endlich zusammen hatte. Son Gohan und Dende begannen in Gottes Palast ihre Hausaufgaben zu machen, während Krillin nur entgeistert sagte ,,Wenns mal nen Planeten gibt auf den man für Faulheit belohnt wird ziehe ich dahin. Dieses ganze Gekritzel und Gekrakel ist für mich Fachchinesisch. Erwartet bloß nicht, das ich euch bei den Lösungen helfe” und alle drei fingen an Laut zu lachen. Vegeta trainierte nachdem Piccolo draußen war wieder im Raum von Geist und Zeit, doch leider gingen die letzten Tage schneller vorbei als sie es sich gedacht hatten.

    Ende des 2. Kapitels