"Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt!"
Farbe
Hintergrundfarbe
Hintergrundgrafik
Rahmenfarbe
Schriftart
Schriftgröße
  1. Es gibt wohl kein Forum, das derart mit oben genannten Problemen, verseucht ist, wie das ADB. :)
  2. Jeder kennt's, jeder fürchtet sie. Dachlawinen. Ohne jeden Zweifel kein schöner Nebeneffekt des Winters, aber:
    Es gibt noch Gerechtigkeit auf der Welt. Ohne Witz.
    Ungelogen: keine 30 Minuten nachdem meine Chefin zu mir meinte, dass ich nich gut genug aussehen würde, erwischte eine Dachlawine ihr Cabrio und hat es regelrecht zertrümmert! :goof:
  3. Boah! Welch Glück und Ehre mir doch heute zuteil wurde, haha. Eine "lustige" Gesellschaft brachte ihren eigenen Wein mit, aber nicht das billige Zeug aus gutem Hause, nee, irgendso einen Chateau Margeaux für schlappe 650€/Flasche O___O"
    Abgesehen vom optisch wirklich gelungenem Etikett, muss ich mir eingestehen, dass ich wohl doch kein Weinkenner, wohl aber ein Liebhaber bin: Das Zeug hat einfach scheiße geschmeckt, naja was heißt Scheiße, es war in keinster Weise sein Geld wert, sagen wir's so.
    Pfui! o_O
  4. Ich habe schon den Tag im Kalender angekreuzt! Vorweg, trotz meiner "Berufung" zum Koch: Ich hasse backen! Ich hasse es nicht nur, ich hab einfach kein Händchen für den Schmarn. Also hasse ich wohl vielmehr, dass ich mich immerzu über mich selbst aufregen muss, wenn ich es versuche.
    Umso erstaunlicher, und ich glaube es selbst noch nicht, aber da es sich heute nicht vermeiden ließ, musste ich halt...backen. Da hab ich seit meinen Exil in der Oberpfalz eine, man könnte es wohl Phobie nennen, gegen entwickelt. Die nennen das "bach'n". Ähnliche Wortfamilie, wie "verflüssigen"? Wer weiß o_O Würde meine Erfolge mit dieser Zubereitungsart jedenfalls halbweg erklären XD
    Lange Rede kurzer Sinn: Nach unglaublichen 10 Jahren habe ich es endlich geschafft! Ich habe einen Kuchen gebacken, der nicht trocken war, der mir nicht nach dem anschneiden von der Tischkante geflossen ist und der auch sonst recht ansehnlich war XD Ich bin so stolz auf mich. xD
  5. Wer kennt das?
    Woran erkennt man, dass ein Elefant im Kühlschrank war? - Richtig. Am Fußabdruck in der Torte.
    Und woran, dass die Mutter zum Frühstück eingeladen wurde? - An den Löchern, die an Ölbohrungen erinnern, in der Teewurst! Verdammt. Ist's so schwer, sich ein Stück abzuschneiden? >_< :finger:
  6. Unglaublich wozu Christen fähig sind: Heiraten. Aber was für eine beschissene Hochzeit!

    1. Unser Gemeinde-Pfarrer wurde nicht angenommen und es musste ein eigener her. Von mir aus. Mag den Typen eh nicht XD
    2. Selbst der Kaffee wurde selbst mitgebracht. Gast-Comment: "Wir wussten nicht, dass sie eine Kaffeemaschine haben." Ok: Sind ja nur ein gastronomischer Betrieb - noch nie etwas von Kaffee-Vollautomaten gehört? o_O Epic Fail XD
    3. Der Wein, den sich die Gäste mitbrachten: Gott. Wasser hat mehr Aromen! Der Gastgeben wollte mir eine Flasche schenken, ich lehnte ab, freundlich wie ich bin wies ich ihn darauf hin, dass sich das Leitungswasser beschweren würde, wenn wir diesen Wein zum kochen verwenden würden. Epic Fail, meinerseits. Christen können fluchen! Geil!

    Hoffentlich sieht das niemand XD
  7. Montag war, abgesehen von den geschäftlichen Verpflichtungen, in Bamberg anwesend zu sein, kein sonderlich ereignisreicher Tag. Was bleibt auch groß übrig, wenn man den halben Tag unterwegs ist.
    Und jetzt bin ich etwas älter und weiß mich zu beschäftigen, die kleine Tochter meiner Chefin weniger. Und eine Weinprobe ist wahrlich keine Veranstaltung für ein Mädchen von 6 Jahren. Lange Rede kurzer Sinn: Soweit es meine Zeit zuließ ging ich mit ihr zum benachbarten Spielplatz, um sie bei Laune zu halten, Kinder können wirklich unerträglich nerven, wenn sie nicht beschäftigt werden, wer verübelt es ihnen. Keiner - es sind Kinder.
    Nun gut, also ließ ich sie auf mir herumturnen und das ganze Zeug, was man als "Großer" so zulassen kann, spielen eben. Als ich sie auf meine Schultern setzte, sagte sie einen kleinen - fast unscheinbaren - Satz, der mir noch immer im Kopf herumgeistert: "Du bist wie mein Papa."
    Ich hätte sie vor Schreck fast fallen gelassen. Wenn es stimmt, was man sich erzählt, dann hat sie nicht gelogen, nicht wahr? Und ich wollte nie eigene Kinder. Mein "Geburtstagsgeschenk" gab mir Recht: Eine Katze. Nach nicht einmal 4 Wochen habe ich diese wieder abgegeben, bzw. weitergegeben, weil ich nicht mit ihr klar kam.

    Das war's auch schon. :sweatdrop