Torhüterfrage

Dieses Thema im Forum "Fußball" wurde erstellt von eatthatrat, 9. April 2006.

  1. eatthatrat

    eatthatrat .

    Registriert seit:
    12. Juni 2002
    Beiträge:
    22.765
    Zustimmungen:
    3
    Noch kein Thread hierzu? :confused2

    Jürgen Klinsmann hat sich entschieden. ^_^ Lehmann ist die neue Nummer 1 im Tor für die WM in Deutschland. Diese Entscheidung spaltet selbst Kenner und Kritiker. Was denkt ihr? Hat sich Klinsmann richtig entschieden, oder wäre Kahn eurer Meinung nach die bessere Wahl gewesen? :) Ich äußere mich mal später dazu.
     
  2. XJustinSaneX

    XJustinSaneX Active Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    4
    Die Entscheidung an sich kann ich schon nachvollziehen, weil Lehmann in letzter Zeit einfach besser war als Kahn.

    Aber die Art und Weise, wie die ganze Torhüterfrage abgezogen wurde, war einfach nur lächerlich. Ein Torwart braucht Sicherheit und keine Rotation. Genauso war der Zeitpunkt der Entscheidungsverkündung einfach nur schwachsinnig. Aber ne, ist klar: er hat das nur gemacht, weil die Bayern eine Entscheidung wollten. Natüüüürlich. Und das möchten sie auch erst seit ein paar Tagen :rolleyes:. Ihm hat's halt gut in das Konzept gepasst, dass Lehmann momentan gut drauf ist und Kahn das eine oder andere Mal patzt.

    Wobei ich die Begründung noch am allerbesten finde: "er passt besser zu unserer Spielphilosophie." Hallo? Das ist ein Torwart. Auf dasselbe läuft dieses "Lehmann ist der besser Fußballer" raus. Erstens ist das mal sowas von egal, weil Kahn auch mal 'nen Ball annehmen kann und Lehmann sicherlich auch nicht ein begnadeter Techniker ist. Zweitens ist es ja nicht so, als wäre Lehmann von vornherein ein "besserer Fußballer" gewesen, der besser zur "Spielphilosophie" passt, neiiiiiiiiiiiiin. Das hat man erst jetzt gemerkt. Soll er doch einfach seine Entscheidung damit begründen, dass Lehmann im Moment besser drauf ist, dann den rot-blauen Dauernörglern noch sagen, dass sie gefälligst die Fresse halten sollen, weil er verdammt nochmal der Trainer ist und die Entscheidung trifft und gut ist. Abgesehen davon finde ich es lustig, dass Köpke dann mal vor die Kameras tritt und denselben Schwachsinn ablassen muss, davor aber jeglicher Frage dazu ausgewichen ist. So als ob Klinsmann so eine fadenscheinige Unterstützung benötigen würde.

    Die Sache mit Wörns war ja genauso lächerlich. Es geht zwar nach dem Leistungsprinzip, aber man nimmt lieber jemanden mit, der erwiesenermaßen schlechter als Wörns ist. Einmal zu sagen, dass Leistung allein nicht ausschlaggebend ist und er lieber auf die Jugend setzt, war dann ja auch irgendwie zuviel verlangt.

    Ich hätte mich für Oliver Kahn entschieden, weil ich ihn immer noch für den besseren Torwart halte, auch wenn er gerade nicht ganz auf der Höhe ist. Lehmann ist für mich immer noch 'ne Graupe, die gern mal daneben greift, alle zwei Spiele einen Gegenspieler umhaut und momentan halt mal ein paar lichte Momente hat.

    Aber, wie hat Harald Schmidt schon gesagt: wieso eigentlich die ganze Diskussion für drei Spiele? :D
    Und ich hoffe inständig, dass es wirklich nicht mehr werden. Ich kann mir das Gegurke nicht mehr ansehen.
     
  3. Unstoppable

    Unstoppable sup !?

    Registriert seit:
    6. März 2001
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    0
    Warum äußerst du dich nicht gleich??
    Also ich find die Entscheidung absolut richtig, was auch in geringem Maße mit einer Antipthie gegen Kahn zusammen hängt.:) Keine Ahnung... wurd ja von den Medien schon ziemlich durchgekaut. Aber ich find die Entscheidung absolut nachvollziehbar und sinnvoll, da Lehmann in Arsenal super Leistungen zeigt und auch beim Spielaufbau durch seinen langen Abwürfe etc einiges beitragen kann.
    VIelleicht habt ihr das Interview nach dem ersten Spiel gegen Juve gesehen, wo er meinte, dass er diese Saison bei Arsenal schon mit 24 verschiedenen Abwehrformation gespielt hat (die Stammabwehr ist ja bekanntlich verletzt) und da hat er gute Voraussetzungen für die ebenfalls sehr unsichere und schwache Abwehr von Deutschland. Natürlich ist jede Formation von Arsenal immer noch um Welten besser als die deutsche Abwehr aber bei Arsenal sind auch junge Spieler in der Abwehr und Lehmann kommt bestens damit klar.
    Er ist halt seit längerem einfach der bessere Torhüter.

    Ich weiß nicht ob die Premier League etwas verfolgst. Aber CL hast du bestimmt mitbekommen, dass Lehmann durch seine extrem weiten Abwürfe, die auch sehr genau kommen, schnelle Angriffe einleitet und auch seine Abschläge und Pässe nicht wie bei Kahn zu 30% ins Seitenaus gehen sondern auch beim Mitspieler ankommen. Du dürftest vielleicht auch gemerkt haben, dass die deutsche Manschaft momemtan sehr offensiv ausgerichtet ist deshalb ist diese Begründung absolut plausibel.

    Letzte Saison hatte Lehmann einen Durchhänger. Danach war er absolut fehlerfrei. Kahn ist eigentlich derjenige, der immer wieder mal radikale Fehler einbaut. Und die WM ist sozusagen noch in dieser Saison. Soll man einen der die letzte Zeit nur Faxen im Tor macht... massig Tore verschuldet hat und scheinbar mit dem Druck des Torwartduells nicht umgehen kann ins Tor bei der WM im eigenen Land stellen? Oder einen der in der laufenden Champions League Saison ohne Gegentor ist und auch in der Premier League absolut konstant tadellose Leistungen bringt? Sogar die englische Presse die ja bekanntlich extrem kritisch mit den Fußballern ins Gericht geht überhäuft Lehmann mit Lobeshmynen,^^
     
  4. eatthatrat

    eatthatrat .

    Registriert seit:
    12. Juni 2002
    Beiträge:
    22.765
    Zustimmungen:
    3
    Im Grund hast du das Wichtigste schon genannt. Allerdings brauchen sich die Bayern meiner Meinung nach auch nicht beschweren, dass sie Entscheidung kurz vor dem Spiel gegen Bremen verkündet wurde. Klar ist der Zeitpunkt nicht der beste, aber wie Ballak schon sagte, sie sind Profi genug um mit sowas umgehen zu können. Ich finds auch schwachsinnig, dass man von Klinsmann verlangt hat, er müsse seine Entscheidung schon Monate vor der WM bekannt geben. Hallo? Wie kann man sowas erwarten? Man hat doch gesehen, wie es zu Hoch- und Tiefflügen beider Torhüter kam. Na ja, aber ich will Klinsi auch nicht rechtfertigen. Mit seine Art und Weise konnte ich mich eh noch nie wirklich anfreunden (siehe Wörns).

    Ich hätte mich ebenfalls für Jens Lehmann entschieden. Und als Graupe kann man ihn sicherlich nicht bezeichnen. Von Kahns Patzer wollen wir hier ja mal gar nicht reden. Ich sage nur Champions League. Ich finde, dass der Moment einfach günstig war und ich freue mich, dass Jens endlich seine große Chance erhält. Und das liegt nicht nur daran, dass er Ex-Dortmunder ist. :D :)
     
  5. XJustinSaneX

    XJustinSaneX Active Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    4
    Natürlich ist es Schwachsinn, eine Entscheidung schon Monate vorher zu verlagen. Genauso sinnlos war aber die Rotationsgeschichte. Er soll den Torhüter aufstellen, der momentan besser drauf ist. Geschieht mit den restlichen Feldspielern ja auch. Durch die ganzen schönen Sticheleien Lehmanns und die unnötigen Bemerkungen der Bayern-Leute hat sich das alles dann irgendwann sowieso verselbständigt, da Klinsmann unfähig war, seine Prämissen offen zu legen.

    Jep, regelmäßig. Wenn möglich mindestens ein Spiel pro Woche.
    Die Abwürfe hat meines Erachtens Kahn im Übrigen genauso gut drauf.
    Das mit den 30% ist eine übertrieben hohe Zahl, die du auch nur herbeiziehst, weil du Kahn nicht ausstehen kannst. Sie wird sicherlich unter 10% liegen, genauso wie bei Lehmann, der in der Hinsicht die letzten Jahre schlechter abschnitt als Kahn (alles nur subjektiv, aber ich weiß nicht wie oft er bei Schalke und Dortmund den Ball regelmäßig ins Aus getreten hat, war im Verhältnis gesehen dann doch recht oft).

    Wenn du mit "Durchhänger" meinst, dass Lehmann so grottig war, dass er sogar durch einen drittklassigen spanischen Torhüter ersetzt wurde, dann hast du recht ;).
    Und was verstehst du unter "radikale Fehler"? Für die Patzer, die zu keinem Gegentor führen, interessiert sich doch sowieso niemand. Von daher würde ich die Unterscheidung gar nicht treffen. Ich hab' keine Statistik zur Hand aber ich bin mir ziemlich sicher, dass Kahn in der Hinsicht die letzten Jahre über deutlich weniger Fehler gemacht hat.
    Übrigens glaube ich nicht, dass Kahns Fehler mit dem "Druck des Torwartduells" zu tun haben. Wenn jemand 100% professionell und ehrgeizig ist und durch Druck eher noch besser wird, dann er. Man kann jetzt natürlich jeden einzelnen Patzer Kahns darauf schieben, dass er dem Druck nicht gewachsen ist, weil es nun mal diesen Konkurrenzkampf gab. Aber für mich waren sie einfach nur Zufall.
    Wie gesagt: Lehmann hält momentan auch sehr gut, dagegen sage ich ja auch gar nichts. Aber ich halte Kahn trotzdem für den besseren Torhüter. Daran ändern auch ein paar Patzer nichts.

    Aber egal, lassen wir das. Man merkt ja recht deutlich, dass das Ganze eher 'ne Glaubensgeschichte ist. Außerdem nervt mich die ganze Diskussion sowieso schon immer.
    Und, um das alles von meiner Seite aus nun wahnsinnig sachlich und objektiv zu schließen, noch eine Aussage, die jemand anders über die Entscheidung gemacht hat: "Ich sehs schon kommen, Oli wird im Finale gegen Brasilien eingewechselt und boxt den Ball, ungesehen vom Schiri, in der 89. Min in die Maschen, da alle Ersatzspieler nachhause gefahren sind, weil Lehmann son Arschloch ist."