Sesshoumaru und Rin

Bloody_Sunday

Kagura`s Lover
Sesshoumaru hasst doch eigentlich alle Menschen dennoch erlaubt
er der kleinen knuffigen Rin sich ihm anzuschließen und bringt sich
sogar selbst in Gefahr um sie zu retten als naraku die kleine entführt...

Spoiler: Rin selbst sagt in Folge 162 (glaub) das sie für immer
bei Sesshoumaru bleiben wird und Sess hat allem anschein nach nicht
wirklich etwas dagegen Spoiler Ende.
Wie findet ihr das ?
Ist er doch nicht so ein Bösewicht wie er immer tut ? :stan:
 

Lady Otori

Member
Hi ich glaub, dass er sie sogar mag, er zeigt es nur nicht gern. Sein Vater hat ja auch Menschen geliebt, warum er nicht? Vielleicht hat Rin ihn an etwas erinnert... ich hab keine Ahnung! :confused:
 

Nimmermehr

Die Nacht ruft...
Sie war ja auch die einzige die nett zu ihm war und sogar gelacht hat un sich um ihn gesorgt hat...

War halt eine neue Erfahrung für ihn...
 

Lady Alessia

Diabolische Pflanze
Gerade die Bösewichte haben immer (oder eben oft) etwas an sich, was gar nicht zu ihrer 'bösen Seite' passt. Das gibt ihnen auch noch einen besonderen Reiz sag ich mal.
Das Böse in Person und dann besorgt um ein kleines Mädchen.. ist das nicht süüüßß???? :lol2:
 

Sakuya_Izumi

*~Seraphin_Sakuya~*
Ich habs ja immer gesagt. Er ist nicht so fies, wie er immer tut. Und wer weiß, vielleicht hat Rin ja sowas wie Vatergefühle in ihm geweckt.
 

Nata-chan

New Member
Das kann alles sein. Also ich finde es ja nicht schlimm sondern sehr Lustig das sie bei ihm ist. Die kleine ist voll süß und wer weiß was passiert wenn sie mal groß ist. Dämonen könnnen doch verdammt alt werden :)
 

Son-Goka

sun of a beach
Harte Schale, Weicher Kern! ^_^
Er kann ja viel sagen, aber es ist doch offensichtlich, dass Sess-chan sie sehr in sein Dämonenherz geschlossen hat!
 

Shurolin

New Member
Hihi^^ japs, das hat er wirklich.;)
Ich denke mal, das er sie mitgenommen hat, weil sie ihn vielleicht an seine Mutter oder so erinnert hat......? Oder vielleicht eben, weil sie so nett zu ihm war, sogar keine Angst hatte.
Und oder auch, weil sie ihn an sich selsbts als Kind erinnert hat....einsam und so.......:confused:
 

$weety

immortal
hmm...kann man nie wissen,
aber ich will gerne wissen ob Rin als eine erwachsene junge Frau
mit Sesshomaru zusammen kommt?:biggrin2:
 

Shurolin

New Member
Und ich denke, dass Sessho Rin immer für ein kleines Mädchen anschauen würde...auch wenn diese erwachsen wäre...^^
 
Erstmal: Sesshoumaru ist kein Bösewicht! Nur weil nicht zu Inuyashas Team gehört und er ihn auch hasst, ist er nicht böse. Lassen wir also die Schwarz-Weiß-Malerei. Denn es ist ja gar nicht geklärt, dass Inuyashas Team die Guten sind.
Wegen Rin, da glaube ich, dass dort mehrere Faktoren eine Rolle gespielt haben. Sesshoumaru hasst die Menschen, aber er kennt sie auch nicht allzusehr. Als er nach seinem Kampf gegen Inuyasha verletzt im Wald lag, war er gar nicht mehr der übermächtige Youkai. Er wurde quasi fast zwangsweise auf eine Stufe mit den Menschen gestellt. Ich wette, in der Hinsicht hat es ihn auch gewundert, ja geradezu ein wenig fasziniert, dass Rin gar keine Angst vor ihm hatte. In der Zeit hat Rin versucht ihm zu helfen.
Und war es Sesshoumaru warscheinlich egal, ob Mensch oder was anderes, er stand gewissermaßen in ihrer Schuld. Ganz nebenbei: Jaken ist ja auch an seiner Seite und obwohl er Dämon ist, ist er doch eigentlich nur ein kleiner, unbeholfener Gnom und denoch duldet ihn Sesshoumaru. Warum nicht auch Rin, solange sie ja nicht stört.
Dabei spielt bestimmt auch eine Rolle, dass sein Vater ja auch nichts gegen Menschen hatte, und Sesshoumaru respektiert und verehrt ihn ja als richtigen Dai-Youkai. Aber denoch zögert er damit, sich vollständig der Nächstenliebe hinzugeben. Aber Ansätze sind da, deshalb kann man wirklich nicht von einem Bösewicht sprechen.
 

Kharn

Extremis Diabolus
Sesshoumaru war anfangs schon der klassische Bösewicht. Ein Dämon, von der Macht seines Vaters bessesen und bereit seinen eigenen Bruder zu opfern um diese Macht zu bekommen. Nebenbei noch ein skrupelloser Schlächter und Menschenhaser. Ich finde sowas macht einen schon zu einem Bösewicht.
Aber dann die schicksalhafte Begegnung mit Rin. Das klassische Klischee. Das kleine Mädchen das bei dem großen bösen Dämon den Wandel vom Schlächter zum Beschützer in Gang setzt. Ab diesem Zeitpunkt ist Sesshoumaru im Grunde unparteiisch. Weder richtig böse noch wirklich gut. Klar, er hasst Inuyasha immer noch aber erschlachtet auch nicht mehr sinnlos Menschen ab.
 
Also Sesshomaru ist nicht Böse.
er hasst die Menschen nicht mehr so wie früher.
Als Kind hat ihn sein Vater mal gefragt ob er jemanden hat den er beschützen will.
damals sagte er nein jetzt aber hat er Rin.
Wenn ihr Inuyasha The Movie 3 guckt versteht ihr alles.
 

Rsengan

Active Member
wenn man neutral ist töten man niemanden, sowohl keine Menschen als auch Dämonen!!!

Aber es wäre cool wenn er mit Rin zusammen kommen würde, altern tut er ja sowieso fast gernet^^
 
Oben Unten