Ist Mathematik logisch???

GreenJinjo

Häschen!!
Ich habe eine interessante Theorie: Mathematik ist nciht logisch.
Wenn ihr mal überlegt: Wir machen den ganzen Mist nur so, weil jemand gesagt hat, dass es so ist... und hätte Phytagoras gesagt:
"blublublu*bliblibli=tschtschtscha" dann würden wir heute dasitzen und das sagen....
Ich meine, wenn sich andre hinstellen und sagen, dass machen wir so, hat das nix mit logik zu tun.... Und woher wollte er damals wissen, dass es richtig ist, was er meint? Nur weil er es bewiesen hat? Womit? Wenn ich was sage und den Beweis so hinstelle, dass es stimmt, dann könnte ich auch sagen, daaaaas ist richtig.
Eure Meinung?
 

Gothax

Awakened
Mag ja sein das einige Formeln in der Mathematik weit hergeholt erscheinen.
Du weisst jetzt zwar nicht wie Pythagoras darauf gekommen ist, aber das dieser Satz bei jedem rechtwinkligen Dreieck funktioniert kannst du nicht abstreiten.
Ich mein du sagst ja fast das ein Beweis keine Aussagekraft hat, aber der ist immer logisch nachvollziehbar, sonst hätte man damit ja nichts bewiesen.
Musst dir nur mal einen Beweis für Pythagoras ansehen, das kann gar nicht anders sein.
Ich will jetzt nicht behaupten das ich Mathe wirklich überblicke, aber das müsste bei allen Formeln und Sätzen so sein, das eine genaue Logik drinsteckt.
 

GreenJinjo

Häschen!!
Also, sag mir wenn ich falsch liege: das bedeutet also auf deutsch, dass die Annahmen, die z.B. Pythagoras aufgestellt, nicht genau bewiesen werden können. Und dass man annahmen, die auf dieser Annahme aufgebaut worden sind, auch nciht richtig bewiesen werden können.
Also würde, wenn ein schlauer Mensch das beweisen kann, das ganze Kartenhaus zusammenfallen und alles den Bach runter gehen.
Tja... und daran finde ich meine these bestätigt...
Nun ja, vielleicht stehe ich der Mathematik ja einfach nur zu negativ gegenüber
 

Ghent

Senior Member
nein. du liegst falsch.
du hast scheinbar noch nicht verstanden, was ein 'beweis' ist. und wo die 'annahmen' liegen.
 

Psycho_metal

getting used to pain
@ghent
lass mich raten, du belegst entweder HM oder LA/Ana :goof:

naja wir haben in HM oder war's in Experimentelle Physik? keine ahnung, egal, auf jedem fall haben wir gelernt, dass das meistens so gehandhabt wird, dass jmd ne theorie aufstellt, die eine gewisse problematik erklärt. wissenschaftler versuchen dann fehler in der theorie zu finden, wenn das nich klappt und sie ihren zweck erfüllt, wird sie eben angenommen. das lustige ist, wenn es verschiedene theorien zu ner problematik gibt, die alle nicht widerlegt werden können, nimmt man halt die einfachste theorie XD das find ich geil o_O"
aber das sagt ja schon, dass da durchaus fehler drin sein können. aber solange man damit rechnen kann und vorgänge erklären kann, erfüllen sie ihren zweck.
in der mathematik ist das ja auch so, manche dinge, die nicht 100%ig richtig sind, werden dennoch angewand, damit man überhaupt auf ein ergebnis kommt.
dass die mathematik unlogisch ist, würd ich dennoch nicht behaupten. natürlich ist nicht alles logisch, das seh ich jedes mal in den vorlesungen, wenn wieder tolle beweise einem aufgetischt werden :D
kommt ja auch immer drauf an, was man unter logik versteht. ich mein, dass es zahlen wie -1 gibt, widerspricht unserer logik ja auch. ich mein weniger als nix geht ja irgendwie auch nicht :D
aber mathematik ist ein tolles hilfsmittel, ob nun in der physik um physikalische prozesse zu erklären und zu berechnen oder sonstwo, man braucht sie ja überall eigentlich o_O und ich find's genial, was man damit alles machen kann. dass man ne formel für ne bewegung aufstellen kann, die ableitung davon die geschwindigkeit und die ableitung davon die beschleunigung ist, ist doch genial :goof:
und dass diese dinge zutreffen, ist ja auch kein zufall, die leute, die das erfunden haben, haben sich ja was dabei gedacht und dass manche formeln seit jahrhunderten ihren zweck erfüllen und nicht widerlegt werden können, spricht ja für sich o_O
von daher find ich die frage irgendwie verwirrend und ich glaub ich hab auch schon seit geraumer zeit den faden verloren :goof:"""
 

Ghent

Senior Member
du redest über naturwissenschaft. in diesem bereich, wie zbsp physik, sind deine aussagen richtig. es gibt eine vermutung, und entweder deckt die sich mit den experimenten, oder sie tut es nicht. in den naturwissenschaften ist die mathematik nur ein hilfsmittel und kein 'selbstzweck'.
aus diesem grund können in der physik theorien nie widerlegt, sondern nur verbessert werden (da es eben immer nur modelle sind. ob die der natur entsprechen oder nicht ist das nebensächlich, solange sie das richtige 'voraussagen' helfen).
in der mathematik werden allerdings nicht 'dinge angewand die nicht 100% richtig sind'. in der mathematik wird allgemein sehr wenig 'angewand' *G*.
die mathematik lässt sich besser mit 'trifft aussagen über die existenz von dingen' als mit 'gibt methoden wie man diese dinge findet' beschreiben.
die aussagen der mathematik sind normalerweise bewiesen. das andere sind die hypothesen. aber man rechnet nur sehr, sehr selten damit weiter, die hypothesen als wahr anzunehmen. und wenn, dann ist das ganz klar markiert. und btw ... wenn man nicht mathematik studiert, trifft man diese dinge ohnehin nie an.
zahlen wie -1 gibt es in unserer logik. schulden. viel lustiger ist es komplexe zahlen in die existenz und logik einzubeziehen.

ach ja. geschwindigkeit als ableitung des ortes nach der zeit ... das ist ne mischung aus grenzwertberechnung und definitionen ^^
 

GreenJinjo

Häschen!!
Dann Ghent, bitte erklärs mir so, dass ichs verstehe...
Ich muss ehrlich sein und zugeben, dass ich teilweise nur die hälfte von dem verstehe, was du sagst^^
Also bitte auf Deutsch, ja?
 

Hermi

bio-brainfuckinterpreter
Du hast eine Menge von Axiomen, zb wenn a=b ist und b=c, dann ist a=c.
Daher kannst du einige Sachen herleiten.
Du kannst aber nicht beweisen, dass die Axiome widerspruchsfrei sind.
 

GreenJinjo

Häschen!!
das war jetzt die deutsche Version???
Gut jetzt bin ich einigermaßen verwirrt genug, um mal meine Klappe zu halten^^ ich muss mla überlegen^^
 

Spawn

Naked Among Wolves
Die Nasa sendet mathemathische Formeln ins All. Sollten diese von intelligentem Leben empfangen werden, werden sie damit etwas anfangen können. Denn Mathematik ist logisch

Duetlich machen das abstarhierte Schreibweisen:

1 + 2 = 3
a + b = c
! + ? = ;

Jede Formel ist für sich logisch und auch wenn es nach unserem Verständnis natürlich völliger Quatsch wäre, könnte man aber dennoch bspw. sagen, dass ; aus ! und ? besteht. Führst du dann dazu noch Formeln wie '3 = 2 + 1' oder gar '3 - 2 = 1' hinzu, ist immernoch eine Logik dahinter, die man - selbst wenn man nichtmal wüsste, wie Zahlen aussehen - bei näherer Betrachtung als logisch empfindet. Lediglich die Symbole und deren Funktion müssen erkannt werden, danach ist das ganze kein Problem.
So kannst du auch 'bliblibli' und 'tschtschtscha' einfügen, logisch ist es dennoch.
 

Mika-chan`

Member
Die Nasa sendet mathemathische Formeln ins All. Sollten diese von intelligentem Leben empfangen werden, werden sie damit etwas anfangen können. Denn Mathematik ist logisch

Duetlich machen das abstarhierte Schreibweisen:

1 + 2 = 3
a + b = c
! + ? = ;

Jede Formel ist für sich logisch und auch wenn es nach unserem Verständnis natürlich völliger Quatsch wäre, könnte man aber dennoch bspw. sagen, dass ; aus ! und ? besteht. Führst du dann dazu noch Formeln wie '3 = 2 + 1' oder gar '3 - 2 = 1' hinzu, ist immernoch eine Logik dahinter, die man - selbst wenn man nichtmal wüsste, wie Zahlen aussehen - bei näherer Betrachtung als logisch empfindet. Lediglich die Symbole und deren Funktion müssen erkannt werden, danach ist das ganze kein Problem.
So kannst du auch 'bliblibli' und 'tschtschtscha' einfügen, logisch ist es dennoch.

Nö, ist es nicht. Jedenfalls nicht ohne Grundbausteine. Ohne die oben schon genannten Axiome sind deine Formeln ein absolut sinnloses Geschreibsel. Nur sind diese, jedenfalls diejenigen, die man für deine Formeln braucht, so einfach und banal, dass man sie garnicht genau kennen muss um Mathematik zu betreiben. Jedenfalls für uns Menschen, bei Außerirdischen sieht die Sache vielleicht wieder ganz anders aus. Da diese sich aber unter gleichen physikalischen Gesetzmäßigkeiten entwickelt haben sollten können wir annehmen, dass ihre Hirne ähnlich ticken wie unsere, was für uns logisch ist sollte auch für Außerirdische logisch sein.
 
warum kann man photonen nicht so versenden(verschiessen,verschicken) das es sich abzeigt wie und wo einzelne von ihnen an einem Punkt(Bsp.Projektorleinwand) auftreffen, ohne dabei das Doppelspaltversuchsexperiement anzuwenden.

weil wenn man das könnte könnte man doch die tabellarischen unterschiede (eigenschaften) von:

1.)Des Zufallsprinzip: (nicht vorhersehbar wo die photonen auftreffen bei versenden, verschicken,verschiessen) und:
2.)Des Doppeltspaltsexperiement:
nachdem Photon durch 2 Spalten ging(statt durch eine! ,(statt ohne barriere! ) es doch geteilt wird und addiert sich in einer neuen welle nach durchtreten der 2 Spalten. [Die 2 Spalten nebeneinander]

könnte man doch die tabellarischen unterschiede.(Eigenschaften) Von 2.) dazubenutzen sie auf
1.) anzuwenden

und irgendwie die dann von 2.) auf feste Materie zu übertragen.

wenn man das könnte könnte man gegenstände mit mehr als Lichtgeschwindgkeit von a nach b transportieren

das wäre dann wohl photonen geschwindigkeit

ums inner formel zusammen zufassen

Photonen == Materie
Geschwindigkeit a zu b Geschwindkeit a zu b

naya wenn man sich mit physik auseinandersetzt
oder das video von doppelspalt experiement gesehen hat ..
^^
 

Bra-Chan_91

Miss Allaround
Meiner Meinung nach ist Mathe logisch.
Des ist doch irgendwie nachvollziehbar das
a² + b² = c²
naja ich kann des jez net begründen wie richtige Mathematiker aber für mich ist des nachvollziehbar.
Naja
:confused: mathe ist schon so ein "streitthema" ^^
 
Oben Unten