Fukkatsu no F (Movie) - 18.04.2015

Dieses Thema im Forum "DB / DBZ / DBGT / DBSuper Generell" wurde erstellt von Son_Goku_SSJ3, 10. Dezember 2014.

  1. daburaking

    daburaking New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hmm.. Freezer wird wiederbelebt, toll....An sich ist er mit nen FIngerschnippen weg.

    Im Trailer kam er aus irgendsoeiner grünen Flüssigkeit raus, wurde er vielleicht damit verstärkt?

    Trozdem, wüsste nicht wie man Freezer so stark machen könnte, dass er mit den anderen mithält, alleine die Kaioken würde Freezer explodieren lassen.

    Einzige vermutung (die ich gehört habe) ist dass er von Bills zum neuen Gott der zerstörung wird und dadurch fette Kräfte bekommt, da Bills ja auch schon ein mal was mit Freezer zu tun hatte (im Film battle of Gods kurz erwähnt).
     
  2. Son_Goku_SSJ3

    Son_Goku_SSJ3 Black Metal Bitch Lover

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    102.397
    Zustimmungen:
    3
    Ja, dass Freezer Götterkräfte bekommt, scheint wohl eine der wenigen sinnvollen Möglichkeiten zu sein, wie er so stark werden kann, um eine Bedrohung darzustellen.

    Hat sich von euch schon jemand Gedanken darüber gemacht, was es mit dieser Götterkraft auf sich hat? Das scheint eine ganz eigenständige Kraft zu sein, die zumindest Super-Saiyajin-Götter und Götter der Vernichtung innehaben. Da beides Götter sind - oder zumindest so bezeichnet werden - und diese Kraft besitzen, frage ich mich aber, warum die anderen Götter diese Kraft nicht haben. Die Kaioshins wurden als die höchsten Wesen im Universum dargestellt, haben diese Kraft aber scheinbar nicht. Genausowenig die irdischen Götter oder Meister Kaio. Oder ist Bills einfach nur extrem stark und der Super-Saiyajin-Gott ist das einzige Wesen, das diese spezielle Götterkraft besitzt? Denn bei Goku hat man gesehen, dass eine neue Kraft in ihn erweckt wurde. Bills könnte einer Rasse angehören, die von Geburt an das Potential hat, mit Training so stark zu werden.
    Mit der Bezeichnung "Gott" komme ich im DB-Universum nicht wirklich klar. Der Gott auf der Erde ist nur ein Namekianer, Meister Kaio - wenn auch nie wirklich als Gott bezeichnet - ist schwächer als Vegeta und Nappa während ihrem Angriff auf die Erde, und die Kaioshins sind auch nicht omnipotent. Oder haben die Kaioshins doch die Götterkraft, nur viel schwächer ausgeprägt als bei Bills und Super-Saiyajin-Göttern? Das ist alles schwer zu differenzieren, weil es keine wirklichen Anhaltspunkte gibt, wer diese Götterkraft hat bzw. was sie ausmacht. Vielleicht ist "Super-Saiyajin-Gott" nur ein Name, dem man nicht allzu viel Bedeutung beimessen sollte, schon alleine deshalb, weil Goku nur an Kraft dazugewonnen hat - wie bei einer der etlichen Verwandlungen bei Fighting Shounen - und keine Fähigkeiten bekommen hat, die man als "göttlich" bezeichnen kann, und die höchsten Götter des Universums - z.B. die Kaioshins und Bills - gehören nur zu einer Rasse mit den stärksten körperlichen, geistigen und magischen Fähigkeiten des ganzen Universums.
     
  3. daburaking

    daburaking New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wirklich schwer zu sagen.

    Erst mal zu zu Bills, sein Assistent ist ja noch krasser drauf, der hat ihn mit nen einfach Kick in den Magen kurz ruhig gestellt, die Erklärung für diese Kraft könnte es für mich wohl nur geben wenn sie entweder ihre Kraft von jemand anderes höheres bekamen oder wie die Saiyajins und Freezer auf nen Planeten mit ner verdammt hohen Gravitation waren und der Körper sich dort anpasste.

    Diese Gott Kraft Sache ist wirklich schwer, bei Goku ähnelt sie der Kaioken, er bekommt Kraft dazu aber die verschwindet irgendwann warum auch immer, also eher nur eine Verwandlung.

    Die Bezeichnung Gott scheint im Universum wirklich viel häufiger benutzt als auf der Erde, da es wohl sehr viele "Gottheiten" gibt, ob schwach oder stark.

    Bei Bills jedoch ist es wohl keine Verwandlung, sondern einfach seine normale Kraft die er eben hat, weswegen die schon unterschiedlich sind da bei Goku ne menge Merkmale auftraten. Aber irgendwie ist es zum Teil auch keine verwandlung, da seine Kraft nachdem der Super Saiyajin Gott weg war nur wenig abgenommen hat, er hat die Kraft wirklich absorbiert wie es für mich scheint.
     
  4. Son_Goku_SSJ3

    Son_Goku_SSJ3 Black Metal Bitch Lover

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    102.397
    Zustimmungen:
    3
    Ich gebe mal meine Meinung - inklusive Spoiler - ab, nachdem ich gestern endlich den Film gesehen habe.

    Story:
    Grundsätzlich ging es um Rache, also nichts, was völlig neu wäre. In der Hinsicht hatte "Kami to Kami" mehr zu bieten, weil eine ganz neue Welt präsentiert wurde. Die Geschichte spielt ca. 1 Jahr nach dem vorigen Film. Pan ist auch schon auf der Welt. Man merkt deshalb schon, dass man so einiges verpasst hat, aber diese Lücke sollte die neue Serie - Dragon Ball Super - schließen.

    Neue Charaktere:
    - Sorbet, Tagoma und Sisami: von allen Handlangern Freezers haben sie die meiste Screentime bekommen, was aber nicht bedeutet, dass sie auch nur in irgendeiner Weise wichtig wären. Sorbet wurde getötet, nachdem Vegeta eine Attacke von Freezer abgewehrt hatte. Er hatte zwar eine wichtige Szene, aber darauf komme ich später zu sprechen. Tagoma wirkte ziemlich gelassen. Er hat es geschafft, meine Sympathie zu gewinnen, wurde aber ziemlich schnell von Freezer getötet, weil er ihn gefragt hat, ob es eine gute Idee ist, die Saiyajins anzugreifen. Sisami war ein typischer Schläger ohne besondere charakterliche Merkmale. Er wurde von Gohan K.O. geschlagen und wahrscheinlich später von Freezer getötet, als er alle seine besiegten Soldaten mit einer Ki-Attacke ausgelöscht hat.
    - Jaco: ein unglaublich toller Charakter. Ich habe ihn vorher schon gekannt, weil ich "Toriyama Short Stories 5 - Jaco, the Galactic Patrolman" gelesen habe. Ich war völlig überrascht, als beim letzten Kapitel klar wurde, dass Jacos Geschichte im DB-Universum spielte. Ich empfehle jedem DB-Fan, diesen Manga zu lesen, weil es viele neue Informationen über DB gibt, u.a. dass Bulma eine Schwester hat, die Tights heißt. Beim Film wurde sie nur erwähnt, aber beim Manga ist sie ein Hauptcharakter. Desweiteren ist der Manga zu empfehlen, weil es am Ende ein Bonuskapitel gibt, das "Dragon Ball Minus" heißt. Darin sieht man, wie Bardock, Goku und seine Mutter(!) ihre letzten Momente verbracht haben, bevor Freezer den Planeten Vegeta zerstört hat. Das Problem ist aber, dass das Kapitel dem Manga/Anime und auch dem Bardock-Special widerspricht.

    Neue Verwandlungen:
    - SSJGod: Goku und Vegeta können sich jetzt in den SSJGod verwandeln. Es ist aber noch nicht klar, wie sie das geschafft haben, da, wie gesagt, eine Lücke von einem Jahr vorhanden ist. Meine Interpretation ist, dass die Form, die Goku bei "Kami to Kami" erreicht hat, in Wirklichkeit eine Kombination aus seiner normalen Form und dem God-Mode ist, weshalb ich diese Form als "Saiyajin-God" bezeichne und die neue Form eine Kombination aus Super-Saiyajin und God-Mode ist, die für mich der "richtige" "Super-Saiyajin-God" ist. Das erkennt man auch daran, dass bei der neuen Form die Haare genauso in die Luft stehen wie bei einer normalen SSJ-Verwandlung. Ich denke, wenn man die Verwandlungen logisch fortsetzt, könnte es in Zukunft so aussehen:
    SSJ2 + God Mode = sieht so aus wie jetzt, nur dass, wie es beim SSJ2 typisch ist, die Haare noch spitzer sind und man Blitze erkennt. Vielleicht sind die Blitze sogar goldgelb, dann wäre der SSJ2God farblich genau umgekehrt wie der SSJ2, der eine goldgelbe Aura und blaue Blitze hat. :D
    SSJ3 + God Mode = ein SSJ3 mit blauen Haaren, blauer Aura und Blitzen in der Aura.
    Eine farbliche Veränderung macht für mich deshalb keinen Sinn, weil ein SSJ, ein SSJ2 und ein SSJ3 immer goldgelb sind und der God-Mode sich auch nicht verändert - zumindest jetzt noch nicht.
    Generell muss ich aber schon erwähnen, dass auch die neue Verwandlung von Goku wenig kreativ ist, aber er sieht besser aus als beim vorigen Film. Vor allem die Animation der Aura ist wunderschön. Ich habe nur keine Ahnung, wie ich die Kraft einschätzen soll. Früher habe ich gedacht, dass die Multiplikation der Kraft genauso ist wie bei den SSJ-Verwandlungen. Wenn Goku z.B. von seiner Base-Form in die SSJ-Form wechselt, dann vervielfacht sich seine Kraft um 50. Wenn Goku ein SJ-God ist (rote Aura) und sich in einen SSJ verwandelt und diese Form mit der Götterkraft kombiniert, kommt der SSJ-God (blaue Aura) heraus und seine Kraft wird ebenfalls mit 50 multipliziert. Aber das wäre viel zu stark. Bei "Kami to Kami" war Goku laut Aussage von Akira eine 6, Bills eine 10 und Whis eine 15. Würde mit 50 multipliziert werden, wäre Goku eine 300, was viel zu viel wäre. Man hat zwar keinen Kampf von Goku oder Vegeta in ihrer neuen Form gegen Bills oder Whis gesehen, aber ich denke, dass sie höchstens so stark sind wie Bills, aber keinesfalls so stark wie Whis.
    - Golden Freezer: genauso wenig kreativ. Akira Toriyama kann irgendwie immer nur die Farbe ändern, was anderes fällt ihm nicht ein.

    Positives:
    - Jaco. Begründung steht oben.
    - Das Lied "F" von Maximum the Hormone wurde zwei Mal gespielt - einmal als sich Freezer regeneriert hat, einmal als Goku SSJGod gegen Golden Freezer gekämpft hat. Das Lied handelt übrigens von Freezer.
    - Das Ende des Kampfes. Akira lässt sich immer etwas einfallen, was es vorher nicht gegeben hat. Der letzte Kampf hatte ein genauso gutes Ende.
    - Freezers persönliche Hölle. Das geschieht ihm recht. :D
    - Whis. Er wird immer mächtiger und keiner weiß so richtig, wer oder was er ist. Er ist laut eigener Aussage einfach nur "das Wesen, das als Whis bekannt ist".
    - Bills. Auch er fügt sich wunderbar in die DB-Welt ein. Er und Whis sagen zwar immer, dass sie sich nur für das gute Essen auf der Erde interessieren und sie deshalb nicht zerstören, aber ich denke, sie haben Sympathien für Goku und die anderen entwickelt. Seine ruppige, desinteressierte, aber nie wirklich böse Art, die auch ein wenig Slapstick beinhaltet, gefällt mir auch sehr gut.
    - Das Zusammenspiel von Goku und Vegeta. Endlich gibt es wieder richtige Rivalität. Vor allem die Comedy-Szenen haben mir gut gefallen, siehe die Bilder in den Spoilern:





    Negatives/Unlogisches:
    - Freezers Stärke: ich kann verstehen, dass eine Kreatur, die von Natur aus so stark ist wie Freezer und noch nie trainiert hat, um ein Vielfaches stärker wird, wenn sie trainiert, aber hier ist es einfach übertrieben. Ich habe eigentlich damit gerechnet, dass Freezer irgendwie an die Götterkraft kommt. Goku hat ein Leben lang hart trainiert, bis er am Ende von DBZ das stärkste Wesen im Universum wurde. Stärker als jeder Gott und genauso stark wie Boo, der eine Gefahr für das ganze Universum war. Danach kam der Film "Kami to Kami" und es stellte sich heraus, dass Goku als SSJ3 nur einen Bruchteil so stark ist wie Bills. Er hat es geschafft, sich in einen SJGod zu verwandeln und danach sogar in einen SSJGod, aber trotzdem hat es Freezer innerhalb von sechs Monaten geschafft, ungefähr gleich stark zu werden. Freezer hat sogar gesagt, dass ihm sein Vater gesagt hat, er dürfe im ganzen Universum nur zwei Wesen nicht angreifen: Bills und Boo. Das würde King Cold doch nur sagen, wenn ein Sieg gegen diese beiden ausgeschlossen wäre, doch mit seiner neuen Kraft hat er Boo ganz klar abgehängt und auch Bills wäre in Reichweite gewesen, also warum haben Freezer und King Cold nicht trainiert, um wirklich die Stärksten des Universums zu sein?
    - Der Umgang mit Kampfkraft: Sorbet hat gesagt, dass Tagoma und Sisami so stark sind wie Zarbon und Dodoria auf ihrem Höhepunkt, doch Piccolo hat ebenbürtig gegen Sisami gekämpft. Piccolo ist schon seit der Fusion mit Kami stärker als damals Freezer in seiner letzten Form, warum sollte er also gegen so einen schwachen Gegner Probleme haben? Was ich noch als negativ empfunden habe, waren die Reaktionen der anderen. Noch bevor klar war, dass Freezer stärker war als damals, hat Krillin gesagt, dass Gohan und Piccolo Zeit schinden können, bis Goku und Vegeta wieder da sind, obwohl beide viel stärker sind als Freezer früher. Gohan hat sogar gesagt, dass sie Freezer nicht besiegen können, obwohl er, Piccolo, Krillin, Tenshinhan und die schwächeren Muten Roshi und Jaco anwesend waren, und das, als Freezer noch in seiner ersten Form war. Als Gohan den anderen davon erzählt hat, dass Goku damals seine ganze Kraft einsetzen musste und Freezer nach seinen Verwandlungen ein unvorstellbares Level erreicht hat, kann nur mit dem Kopf geschüttelt werden. Diese Szene war, bevor sich Freezer verwandelt hat.
    - Freezers Wiederbelebung: Freezers Einzelteile waren noch vorhanden, was überraschend war, denn bisher dachte ich immer, dass Trunks, nachdem er Freezer zerstückelt hatte, ihn mit seiner letzten Ki-Attacke in Staub verwandelt hat. Das ist zwar nicht so schlimm, aber das würde doch bedeuten, dass seine Einzelteile jahrelang auf der Erde rumgelegen sind und auch nicht verrottet sind. Außerdem hat Boo damals die Erde zerstört. Spätestens dann wäre er nur mehr Asche gewesen, aber es kann auch sein, dass Shenlong ihn wieder in diese Form gebracht hat, nachdem er die Erde wieder hergestellt und die Bewohner wiederbelebt hat. Seltsam finde ich aber auch, dass Freezer nicht sofort wieder gestorben ist. Seine Einzelteile haben gelebt. Logischer wäre es gewesen, wenn Sorbet mit seinem ersten Wunsch Shenlong gebeten hätte, Freezer zusammenzusetzen, damit eine Leiche vor ihm liegt, und mit dem zweiten Wunsch hätte er seine Seele in den Körper transferiert. Aber das ganze Wiederbeleben von Toten ist sowieso seltsam. Wenn die Seele in den Körper immer so zurückgeschickt wird, wie der Körper zum Zeitpunkt des Todes war, dann wäre z.B. Goku beim Kampf gegen Vegeta und Nappa mit einem Loch im Bauch, das er von Piccolos Höllenspirale hatte, wiederbelebt worden und gleich wieder gestorben. Ein anderes Beispiel wäre Krillin, der auf Namek von Freezer pulverisiert wurde. Seltsam finde ich auch, dass Freezer zum Zeitpunkt des Todes in seiner Mecha-Form war, aber als die Regenerationsmaschine ihn zusammengesetzt hat, er in seiner ersten Form war.
    - der Zeitpunkt der Veröffentlichung von neuem Material: man hat immer das Gefühl, dass man etwas verpasst hat. In Japan kam zuerst "Kami to Kami" raus, danach "Fukkatsu no F", dann "Dragon Ball Super". Das Problem ist aber, dass man nicht weiß, was zwischen den beiden Filmen passiert ist, weil das erst in Zukunft in der Serie behandelt wird, man wurde also "gespoilert".
    - Goku SSJGod vs. Sorbet: diese Szene war jämmerlich. Goku war in seiner stärksten Form und wurde, wie Freezer es genannt hat, von einer einfachen Strahlenkanone durchbohrt. Ja, durchbohrt. Das konnte man am Loch hinten am Rücken deutlich erkennen. Saiyajins müssen sich also immer auf ihre Verteidigung konzentrieren, damit Angriffe ihnen nichts/wenig anhaben können. Erinnert sich noch wer an die erste(!) Folge? Bulma hat Goku mit Pistolenschüssen angegriffen. Das kam für Goku völlig überraschend, weil er sowas nicht kannte. Und jetzt wird Goku, eines der mächtigsten Wesen des Universums, von einer stinknormalen Strahlenkanone durchbohrt? Das ist - jetzt kommt ein Wortspiel im Bezug auf den God-Mode - Gotteslästerung. Aber Hauptsache Freezer überlebt die Explosition von Namek, nachdem er halbiert und geschwächt war.
    - Charakterentwicklung: alle, die nicht Goku oder Vegeta heißen, sind beim aktuellen DB am Arsch. Bestes Beispiel: Gohan. Er war sich nicht einmal sicher, ob er sich überhaupt in einen SSJ verwandeln kann. Früher habe ich mich gefragt, ob er noch im Mystic-Modus ist, ob er sich verwandeln kann und was das für Auswirkungen hat. Jetzt bin ich fest davon überzeugt, dass der Begriff "Mystic-Gohan" ein Relikt der Vergangenheit ist und Gohan ein untrainierter Saiyajin ist, der sich glücklich schätzen kann, nicht verlernt zu haben, wie man sich in einen SSJ verwandelt. Man muss sich nur einmal ansehen, wie viel Muskelmasse er verloren hat (dazu ein Vergleich Gohan jetzt und Mystic-Gohan im Spoiler). Nicht, dass das für die Stärke besonders wichtig wäre, da Bills sogar ziemlich mager ist und Whis auch recht dünn aussieht, aber die Darstellung seines Äußeres ist genauso wie die Darstellung seiner Person: jämmerlich. Die anderen Charaktere kommen auch nicht gut weg. Trunks und Goten waren gar nicht zu sehen, aber dafür hat man Muten Roshi ins Kampfgeschehen geschickt. Keine Ahnung, warum Tenshinhan behauptet, der Kampf wäre zu viel für Chao-Zu und Yamchu, weshalb er sie zu Hause gelassen hat, aber Muten Roshi, der eine Kampfkraft von 139 hat, wird in den Kampf geschickt. Goku und Vegeta haben inzwischen eine Kraft erreicht, die weitaus höher ist als von allen anderen ihrer Freunde und Familie. Ganz zu schweigen von der Screentime.
    - das Training: das ist wohl einer der wichtigsten Punkte für mich, denn ich erkenne eine Rückentwicklung. Ich war sehr gespannt auf das Training bei Whis, wurde aber schwer enttäuscht. Im Grunde genommen, gab es nur Sparringskämpfe. Whis hat Vegeta den Tipp gegeben, dass er lernen soll, sich zu entspannen. Goku hat er gesagt, er wäre zu entspannt und zu selbstsicher und würde seine Verteidigung fallen lassen, wenn er sich zu sicher ist, zu siegen. Ich möchte aber keinen Goku sehen, der seine Feinde so schnell wie möglich tötet. Das war für mich immer das, was Goku ausgemacht hat: er hat gegen sich selbst gekämpft, um stärker zu werden, nicht gegen seine Feinde. Das wurde auch beim Kampf Goku gegen Kid Boo gesagt, weshalb Goku besser ist als Vegeta. Weiters haben beide das Problem, dass sie lernen müssen, nicht zu viel zu denken. Das ist dieselbe, verdammte Lektion, die Goku als Kind(!) bei Popo gelernt hat. Goku hat danach bei vielen anderen Lehrmeistern trainiert und sogar die höchsten Götter (Kaioshins) übertroffen. Am Ende von DBZ war Goku sozusagen der am besten ausgebildete Martial Artist im Universum. Jetzt sieht alles ganz anders aus. Neue Charaktere mit Kräften, die weitaus höher sind als die von Goku SSJ3, wurden eingeführt und Goku steht da wie ein Anfänger. Wenn er wenigstens etwas neues gelernt hätte, dann wäre es nicht so schlimm, denn genau das wollte ich. Das ist auch das, was mich an der Entwicklung von DB stört. Früher konnte man bei den Kämpfen Techniken erkennen, doch danach hat sich DB zu einer großen Prügelei mit Ki-Attacken entwickelt. Und jetzt bekommt Goku Sachen zu hören, die er früher, als DB noch mit Techniken zu tun hatte, schon gelernt hatte. Im Gegensatz zu anderen Animes und Mangas wirken selbst die stärksten Charaktere wie dumme Affen. Das Training ist unkreativ, besitzt keine Tiefe und ist nicht kompliziert. Am Ende des Tages kommt es einfach nur darauf an, wer schneller und stärker ist, was mit einfachstem Training und Verwandlungen bewerkstelligt wird.

    Fazit:
    Schlechter als "Kami to Kami", weil es zu viele negative und unlogische Szenen gibt. Auch deshalb, weil es keine neuen, interessanten Informationen gibt. Viel Kampf, neue Transformationen, cool, aber kein Meisterwerk.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2015
  5. Son_Goku_SSJ3

    Son_Goku_SSJ3 Black Metal Bitch Lover

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    102.397
    Zustimmungen:
    3
    Ich sag mal ein paar Worte zur Limited Collector’s Edition.

    Inhalt:
    - DVD, Blu-Ray und 3D-Blu-Ray
    - Poster in der Größe A3
    - Extras
    o Interview mit dem Produzenten Norihiro Hayashida
    o Ein paar Szenen von der Premiere in Berlin mit Interviews von ein paar Fans und Sprechern​

    Übersetzung/Synchronisation:
    Die wichtigsten Synchronsprecher sind geblieben. Dabei sind u.a. Tommy Morgenstern als Goku, Oliver Siebeck als Vegeta, David Nathan als Piccolo, Wanja Gerick als Krillin und Claudia Urbschat-Mingues als Bulma. Leider hat man nicht mehr den alten Synchronsprecher von Freezer bekommen, stattdessen hat man den Synchronsprecher von Freezer aus DBZ Kai mit an Bord geholt.
    An einigen Stellen habe ich gar nicht bemerkt, dass das wirklich Tommy Morgenstern und Oliver Siebeck sein sollen. Ist ja auch schon viel Zeit vergangen seit DBZ. Das könnte vermutlich auch das letzte Mal gewesen sein, dass wir die beiden in den Rollen von Goku und Vegeta gehört haben, da ich mir nicht vorstellen kann, dass die beiden die ziemlich lange Serie DB Super synchronisieren werden. Aber vielleicht kommen ja noch ein paar kurze Filme.

    Interview mit dem Produzenten Norihiro Hayashida:
    War interessant. Er hat u.a. erklärt, wie die Arbeit eines Produzenten aussieht und wie er zu diesem Job gekommen ist.

    Premiere in Berlin:
    Zuerst wurden ein paar Fans im Kino interviewt, danach kamen ein paar Synchronsprecher (u.a. von Vegeta, Bulma und Freezer) und ein Angestellter, der für die Synchronisation zuständig war, auf die Bühne und beantworteten Fragen der Fans. Der Angestellte kam nur ein einziges Mal zu Wort, dafür war seine Antwort sehr ausführlich. Die Synchronsprecher wirkten wenig euphorisch, so als wäre das nur ein Job, den sie zu erledigen haben, was es im Grunde auch ist. Am besten gefallen hat mir noch Claudia Urbschat-Mingues, die Bulma gesprochen hat. Sie gab klare, ausführliche Antworten. Oliver Siebeck, der Vegeta gesprochen hat, gab eher kurze Antworten, und ihm merkte man an, dass er mit DB nichts anfangen kann. Ich war etwas enttäuscht, als dieser von einem Fan gebeten wurde, den Final Flash zu machen, aber nicht gewusst hat, was das ist. Da hat man den Unterschied gesehen zwischen einem Fan und jemanden, der nur seine Brötchen mit einer Arbeit verdienen will. Der Sprecher von Freezer war nur kurz am Anfang und am Ende anwesend und kam auch sonst wenig zu Wort.

    Insgesamt fand ich die Limited Collector’s Edition von "Kami to Kami" ein wenig besser. Das liegt vor allem an den zusätzlichen Szenen.
     
  6. roberjohn93

    roberjohn93 New Member

    Registriert seit:
    9. März 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Die Kaioshins wurden als die höchsten Wesen im Universum dargestellt, haben diese Kraft aber scheinbar nicht. Genausowenig die irdischen Götter oder Meister Kaio. Oder ist Bills einfach nur extrem stark und der Super-Saiyajin-Gott ist das einzige Wesen, das diese spezielle Götterkraft besitzt? Denn bei Goku hat man gesehen, dass eine neue Kraft in ihn erweckt wurde. Bills könnte einer Rasse angehören, die von Geburt an das Potential hat, mit Training so stark zu werden.
     

Diese Seite empfehlen