12 Jahre

Dieses Thema im Forum "Fanfictions" wurde erstellt von MajinKay, 4. Oktober 2013.

  1. MajinKay

    MajinKay Revelation 6:4

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    10
    Versucht euch den August des Jahres 2001 vorzustellen. Vielleicht könnt ihr euch ja auch noch gut an ihn erinnern? An den Y2K Bug, der eineinhalb Jahre zuvor die Menschheit verrückt gemacht hat, erinnern maximal noch ein paar populär-wissenschaftliche Bücher, die mit 80% Rabatt aus den Regalen der Läden verschwinden sollen, der Maya Kalender und das prophezeite Weltende ist noch nicht spruchreif, und die Welt hat es irgendwie noch nicht wirklich realisiert, tatsächlich im 21. Jahrhundert angekommen zu sein.

    Wir befinden uns etwa zwei Wochen vor einem Ereignis, das die Welt binnen eines einzigen Vormittages verändern sollte und können noch getrost Witze über die Amerikaner reißen, sowie ihren Chaos-Präsidenten George W. Nine-Eleven hat noch keinerlei Bedeutung für uns, und auch der Gedanke, dass Terrorismus wirkliche Auswirkungen auf unser Leben im behüteten Mitteleuropa hat, kommt uns nicht einmal annähernd in den Sinn. Jede gefilmte Aufnahme von NYC zeigt uns das World Trade Centre in all seiner Pracht und irgendwo läuft gerade ein Trailer von einem angekündigten Spider-Man Film, bei dem Spidey einen Helikopter in einem riesigen Spinnennetz zwischen beiden Türmen einfängt.

    Die Welt ist in Ordnung. Mehr noch als das. Heute ist der 27. August 2001 und heute um 19 Uhr läuft die erste Episode von Dragonball Z in der deutschen Erstausstrahlung auf RTL II.

    Vielleicht könnt ihr euch noch an die Werbekampagne erinnern, die im Vorfeld auf dem Sender lief? Sie zeigte zwei Anfang-Zwanziger, die in dramatischen Szenen – die auch teilweise einen gewissen Martial Arts Flair versprühten – eine klare Message an die Zuseher sendeten. Anime ist nichts für Kinder. Eine klare Botschaft, die wir, die Zielgruppe eindeutig verstanden. Und euphorisch feierten. Denn wie outeten wir uns nicht als begeisterte Seher von Zeichentricksendungen, nur weil es uns in unseren späten Teenagerjahren peinlich war? Und weil wir uns nicht schon wieder auf die Diskussion einlassen wollten, was der Unterschied zwischen Anime und westlichen Zeichentrick war. Die letzten Jahre sahen wir Sendungen wie Sailor Moon, Jeanne die Kamikaze Diebin oder das klassische Dragonball mehr oder minder versteckt im stillen Kämmerlein, um nicht zu sehr aufzufallen oder ein Gespött zu sein. Comics und Zeichentrick war was für Kinder und wir waren ja mittlerweile so erwachsen und reif, dass uns dieser Vergleich unermesslich störte – selbst wenn wir seit Jahren auf unseren Computern diverses Bildmaterial aus Evangelion oder welchen Anime auch immer hatten, das dieses Argument zerschmettern würde.

    Heute ist der 27. August und heute beginnt es die ganze Welt um uns herum zu verstehen. Unsere Leidenschaft, unser Hobby ist ein weit größerer Markt, als es sich jemals wer zu träumen gewagt hätte. Wir sind Legion, denn unser sind viele.

    Fast Forward 12 Jahre.

    Was ist geblieben?

    Der Hype um Dragonball ist vorbei, genauso wie der Hype um Anime generell. Gnadenloser Schnitt und die Vermarktung von Serien mit niedriger Qualität, dafür aber einem extrem verkoppelten Merchandise leiteten den Fall des noch so jungen Genres im deutschsprachigen Raum ein. Die Übersättigung mit dem Medium – da ja quasi alle Sendergruppen was von dem Kuchen haben wollten – trug dazu natürlich auch gehörig bei. Heiße Feuer brennen umso schneller und im Fall von Anime verglühte die Nachfrage regelrecht, während langsam der weltweite Hype um amerikanische Comics in den Vordergrund rückte. Anime ist nicht mehr in. Die Welt hat sich geändert. Und wir uns mit ihr.

    Vor zwölf Jahren waren wir eine Gruppe von euphorischen Individualisten, die sich zusammenrotteten und eine Community bildeten. Noch vor Facebook oder Twitter, noch bevor das Schlagwort Social Media auftrat, fanden wir uns. Hier, auf diesem Forum. Hier, in unserer virtuellen Heimat.
    Und Heimat war es. Auf diesem Forum fanden wir nicht nur Leute, mit denen wir uns über die aktuellsten Entwicklungen in der Serie unterhalten konnten, sondern uns generell über Anime und Manga austauschen konnten. So oft fanden wir die gleichen Vorlieben und Interessen, so oft einen geistig Verwandten irgendwo in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Schon bald ging es nicht nur rein um die Serie. In den Bereichen der Fanfictions oder des RPGs fanden wir eine Möglichkeit, Hobbies von uns auszuleben, die zuvor nie wirklich aktuell waren. Das Schreiben, das Erzählen von Geschichten. Erst im Kontext der Serie, später im Kontext mit unserer ganz individuellen Phantasie. Zu einer Zeit, als sich fast 15.000 Leute gleichzeitig in diesen virtuellen Hallen aufhielten, war dies mehr als nur eine X-beliebige Fanseite. Es war der Ort, an dem man seine Freunde traf, die man im realen Leben nicht so einfach treffen konnte. Es war der Ort, an dem man sich selbst sein konnte – ohne Filter, mit nur wenigen Restriktionen und unter einem Namen, den man selbst gewählt hatte. Man war nicht mehr der langweilige Typ, der irgendwelche langweilige Sachen in der langweiligen Alltäglichkeit machte. Man war Autor. Man hatte Fans. Man schuf sich die eigene Realität.

    Wir sind erwachsen geworden. Steuern kerzengerade auf die 30 zu, oder haben diese magische Barriere unlängst durchbrochen. Unsere Interessen, unsere Verpflichtungen und unser Leben sind nicht mehr dieselben wie vor 12 Jahren. Wir haben nicht mehr so recht die Möglichkeit, uns die Nächte in virtuellen Diskussionen um die Ohren zu schlagen, oder unsere Freizeit mit dem Schreiben von Geschichten zu verbringen selbst wenn wir das wollten. Unsere Karriere, unsere Lebenspartner und vielleicht sogar unser Nachwuchs haben einen großen Teil unserer Leben eingenommen und es waren keine Veränderungen, die wir bedauern. Unsere Interessen von einst sind vielleicht noch tief in uns verwurzelt, aber die Möglichkeiten, sie auszuleben, sind einfach nicht mehr so präsent wie einst. Und das ist auch vollkommen Okay so. Denn wer will wirklich stagnieren?

    Und dennoch zieht es uns immer wieder hier her.

    Oh, bei weitem nicht mehr so häufig wie noch vor einigen Jahren, aber dennoch packt uns alle paar Monate (oder Jahre) ein gewisser Magnetismus, der uns zurückkehren lässt. Einfach nur, um zu sehen, ob dieser Account noch aktiv ist. Oder ob gewisse Namen von früher sich noch blicken lassen. Vielleicht aber einfach nur, um in der Nostalgie zu schwelgen, die an diesem Ort haftet. An dieser virtuellen Heimat, in der wir einen so großen Teil unserer Jugend verbracht haben.

    Ihr kennt mich unter dem Namen MajinKay. Oder einfach nur Kay.

    Einige von euch kennen auch den Menschen in der realen Welt, der immer hinter diesem Nickname zu finden war.

    In meiner eigenen Vorstellung kommt es mir vor, als wäre es in einem anderen Leben gewesen, als sich hier ein großer Teil meiner Freizeit abgespielt hat. Vielleicht war es das auch. Ein anderes Leben, ein anderes Ich. So vieles hat sich in den letzten 12 Jahren verändert. Das Leben, welches ich heute führe, hat nichts mehr mit meinem Leben von damals gemein. Vieles ist besser geworden. Nicht unbedingt perfekt, aber wesentlich besser. Gut genug, dass ich mit Leidenschaft und innigster Freude im hier und jetzt lebe. Aber dennoch erwischt mich der Sog meiner Vergangenheit an ein paar Tagen im Jahr und ich kehre hierher zurück. An den Ort, an dem für mich so vieles begonnen hat.

    Und manchmal – sehr selten – wünsche ich mir innerlich, noch einmal einen Abend wie damals verbringen zu können. Die Zeit ein paar Jahre zurückdrehen zu können und für ein paar Stunden in der Welt zu verschwinden, die wir uns damals aufgebaut hatten.

    Nostalgie hat für mich keinen Namen.

    Sie hat für mich eine URL.
     
  2. Dhan

    Dhan Temptation...

    Registriert seit:
    16. März 2002
    Beiträge:
    2.627
    Zustimmungen:
    1
    Du triffst den Nagel auf den Kopf, danke!

    Die Welt ändert sich und auch, wenn wir der alten Zeit hinterhertrauen, ist es doch gut, dass es weiterging.
    Umso schöner ist es, wenn man dann nach längerer Zeit wieder von jemandem hört, den man mit dieser Nostalgie verbindet - wie heute du. ;)
    Wenn derjenige dann ein Lebenszeichen gibt, indem er auch noch etwas hinterlässt, dass einen zum Nachdenken anregt im positiven Sinn, um so besser.
    Freu mich, von dir zu hören!

    PS: die Werbekampagne "Animes sind nichts für Kinder" hatte ich damals tatsächlich gar nicht mitbekommen.
     
  3. Iggy!

    Iggy! [Saint of Cloudbank]

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Cheers!

    Wir kannten uns zwar nur über unsere Alias, aber die Zeit, die wir mit dem Spinnen von Ideen und Geschichten verbracht haben, sind für mich heute ebenfalls Erinnerungen an eine sorglosere Zeit, die ich nicht missen möchte. Aus dieser Zeit ist meine eigene Karrierevorstellung entsprungen, die ich ohne Rücksicht verfolgt habe, bis meine Gesundheit mir einen Dämpfer und Zwangsauszeit verpasst hatte. Trotzdem, ebenso diese Zeit möchte ich nicht missen. Für mich hat auch einiges hier seinen Ursprung genommen und ich freue mich immer öfter zu hören, dass die kreativen Wirrköpfe von damals, heute fest im Leben stehen und ihren Weg gehen.

    Danke für die ehrlichen und bewegenden Worte und alles Gute für deine weiteren Pläne ...

    ... und, achja, wenn es doch mal wieder hier her verschlägt, du weisst ja, dass das DBZ-RPG immer wieder neues und altes Blut sucht. *wink* *wink* ;)

    Scherz beiseite, halt die Ohren steif und beste Wünsche!
     
  4. MajinKay

    MajinKay Revelation 6:4

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    10
    [YOUTUBE]ErFi2PuQJgI[/YOUTUBE]

    Ich sehe das so ähnlich, wie Grönemeyer in seinem Lied "Alles bleibt anders" so schön besungen hat. Stillstand ist der Tod. Es ist halt eine ziemlich elementare Konstante des Lebens.

    Dennoch irrsinnig schön, die Möglichkeit zu haben zu den Wurzeln zurückzukehren.

    Ach, als ob ich doch nicht genauso im MnS herumstalke wie all die anderen. ;) Sog der Vergangenheit, ich sagte es bereits. Aus dem Grund wertet ihr uns wohl nie so wirklich los bekommen. Auch wenn es mit der tatsächlichen Aktivität so eine Sache ist.

    Wie hat sich dein Weg eigentlich so entwickelt?
     
  5. Iggy!

    Iggy! [Saint of Cloudbank]

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich ja gespannt wer sich vielleicht noch alles als Lurker outet. Schön zu lesen das der wirre Kosmos, den wir zusammengeschrieben haben, immer noch etwas Anziehungskraft besitzt. :biglaugh:

    Was meinen Weg betrifft, habe ich nach der Ausbildung weiter ein paar Jahre als Mediengestalter gearbeitet. Irgendwann in dieser Zeit hatte man mir nach ein paar Untersuchungen leichten Wahnsinn adressiert und mir empfohlen kürzer zu treten. Da ich Trottel den Ratschlag aber in den Wind geschossen habe, kam es zwei Jahre darauf zum Gau und ich musste erst mal eine Auszeit nehmen. Derzeit stehe ich wieder kurz vor dem Comeback und werde weiterhin versuchen Layouten, Pixelschieberei und Illustration unter einen Hut zu stauchen und vielleicht noch in Richtung Typo 3 was zu machen.

    Das wäre es soweit. Was macht dein liebes Leben derzeit? Uni fertig? Kurz vor dem Durchbruch? Raus damit! :D
     
  6. VegetaFan

    VegetaFan Ich pointe auf deine Null

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    0
    Oh my. Die Anime-sind-nichts-für-Kinder-Werbung, die ich mit viel Enthusiasmus ignoriert habe. Aber ich werd ja auch erst 25 dieses Jahr.

    @MajinKay Was der Iggy fragt: Was hast du gemacht? Wie geht es dir?

    @Iggy! Das du deine Ausbildung gemacht hast und dann als Mediendesugner gearbeitet hast, wusste ich noch, danach aber nix mehr. Da hat es dich ja doch richtig erwischt :/ Wie läuft der Wiederaufbau?

    Lg,
    Vegetafan
     
  7. Iggy!

    Iggy! [Saint of Cloudbank]

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Mit Kaffee läuft er kugelrund. :spiny:

    Keine Sorge. Ich hab die Bremse angezogen und mir eine Auszeit gegönnt und als ich besser mit der Situation umgehen konnte, war es richtig nice mal wieder auszuschlafen.

    Wie ist es dir in der Hauptstadt ergangen?
     
  8. Archangel Luna

    Archangel Luna There is no limit

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    "Und manchmal – sehr selten – wünsche ich mir innerlich, noch einmal einen Abend wie damals verbringen zu können. Die Zeit ein paar Jahre zurückdrehen zu können und für ein paar Stunden in der Welt zu verschwinden, die wir uns damals aufgebaut hatten."

    Ich bin seit 2005 dabei da war ich 14 Jahre alt :D und für mich hieß es noch nur 30 Minuten, da gab es diese Internetflat noch nicht gab. Und ich wuensche mir manchmal die Abende zurück wo die Post innerhalb von Stunden gepostet wurden. Ha :D ich weiss noch und wehe man war 2 tage nicht da, dann musste man so viel nachlesen :D ich vermisse es :')
     
  9. VegetaFan

    VegetaFan Ich pointe auf deine Null

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    0
    @Iggy! Das glaub ich dir sofort, mit dem Ausschlafen.

    Tja, was hat sich bei mir ergeben.

    Früh ausgezogen schließlich, in den Pott zu meinem damaligen Freund. Hochzeit und Scheidung inklusive.
    Gymnasium versucht und an einem attestierten Dachschaden gescheitert, wie du so schön gesagt hast.
    Zweite Ausbildung versucht, Krankenhaus, Umzug in die Hauptstadt und die nächste Ausbildung und dann habe auch ich verstanden die Hinweise der Ärzte verstanden mich erstmal um meine Erkrankung zu kümmern.

    Seit 3 Jahren jetzt Reha die nächsten Sommer in meiner abgeschlossenen Ausbildung endet. Phew.

    Ansonsten: Zwei Veröffentlichungen, in der Videospielebranche gearbeitet, eine Menge cooles Zeug erlebt, sehr viel gelernt und das wichtigste: Von einem unausstehlichen pubertierenden Teenager zu einem halbwegs erträglichen Erwachsenen geworden :D Ohne Kaffee geht hier aber auch nicht. Im ITler Haushalt hier haben wir 3 Maschinen. Sicherheitshalber. :rotfl:

    @Luna Ohja. Wenn die Postings im 10 Minuten Takt kommen und man nicht nachkommt mit lesen und schreiben :) Das war was. Schön wars, das stimmt.
     
  10. Iggy!

    Iggy! [Saint of Cloudbank]

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt nach einem extrem ereignisreichen Weg und das mit frühlingsfrischen 24 Jahren.

    2 Veröffentlichungen in der Gaming-Branche? 3 Kaffeemaschinen?

    Green-Lantern Neid!

    Ich habe bisher nur Grafiken für popelige Krankenkassen Flashgames oder Autohändler Online-Sudokus machen dürfen. Und ich mahle meine Bohnen praktisch mit zwei Hälften Schmiergelpapier zwischen der linken Achselhöhle. :(

    Aber mal meine vorgezogene Midlife-Crisis außer acht gelassen, das klingt wirklich Hammer und freue mich sehr, dass es sich bei den ganzen Höhen und Tiefen so rausliest, dass es vorne weg bergauf geht.
     
  11. VegetaFan

    VegetaFan Ich pointe auf deine Null

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.796
    Zustimmungen:
    0
    Ein Kollege meinte wenn man mich aufschneidet, findet man sicher eine 50Jährige darin.
    Ich halte weiterhin dagegen das das ein mieses Gerücht ist und nur auf meine Leber zutrifft :D

    Die zwei Veröffentlichungen waren nicht in der GamingBranche, aber das eine war zumindest in der Liste für Texte im Bereich Kurzgeschichte zum Deutschen ScienceFiction Preis. Weiter hat es das dann aber auch nicht geschafft *G* Momentan arbeite ich an meinem Roman und weiteren Kurzgeschichten.

    Zur Verteidigung:
    Die eine Maschine macht nur Espresso (Nagut, und Lungo.), die eine ist ein Vollautomat und die andere eine Filtermaschine. Wir operieren quasi in Raid 5.

    Danke, das tut es :) Wenn dir Kaffee den nötigen Schub gibt darfst du in der Hauptstadt aber jederzeit vorbeischauen und dir nen Kaffeeschuss holen *G*
     
  12. SSJSmarti

    SSJSmarti Saiyan Pride [Mod]

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    1
    Und der Magnetismus führt auch mich immer wieder hier her und dieser Titel hier, zog mich auch gleich irgendwie magisch an.

    Sonst ist es meist das schlechte Gewissen, dass mich umtreibt, da hier noch Unvollendetes herumliegt. Aber da die Posts ja nun nicht mehr im 10 Minuten Takt kommen, sehe ich auch jedes Mal den drohenden Stillstand und dass ist wirklich schade.
    Oft gehe ich abends vor die Tür und bin fürchterlich inspiriert, habe tolle Ideen und möchte am liebsten drauf los schreiben...
    ... dann gehe ich rein und zurück an den Läppi und poste in einem anderen Forum in den Threads von neuen virtuellen Freunden mit irdischen Interessen und Normalo-Aktivitäten. Die Mods sind streng aber gerecht und viele dort, kenne ich mittlerweile auch persönlich. Dennoch fehlt mir diese detailversessene Truppe von Schreiberlingen sehr, KayKun natürlich mit am meisten.
    Toffel hab ich gerade erst vor ein paar Wochen besucht und es war toll mal wieder in kleinen Verrücktheiten zu schwelgen und seinem Nerd-Dasein zu fröhnen.

    Danke für den `reminder´, K.
     
  13. Graufuchs

    Graufuchs Instrument of Destruction

    Registriert seit:
    27. August 2001
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    2
    "Registriert seit 27.08.2001"

    Ironischerweise genau der Tag, an dem Dragonball Z anlief. Hätte ich jetzt ohne Kay's Eröffnungspost nicht einmal mehr gewusst. Damals war ich 19 Jahre alt. Eigentlich "zu alt für sowas", könnte man sagen. Aber das war damals völlig egal. Und es ist mir auch heute noch egal.

    Den Anfang meiner Liebe zu Anime's zurück zu verfolgen, ist nicht so einfach. Gut, dass es Wikipedia gibt. Ich erinnere mich noch gut an Sailor Moon, welches gaaanz früher auf ZDF lief. So zwische 1995 und 1996. Mila Superstar lief von 1993 bis 1994 auf RTL 2. Glaub, entweder war's bei Bimm Bamm Bino oder bei Vampy. Glaub, Vampy kam später, weiß es aber echt nicht mehr genau. Verdammt, ich vermisse Bino, Vampy und D.J. Nur dieses gelbe Viech, welches dann irgendwann kam, fand ich nervig.

    Die Serien waren natürlich eigentlich für Mädchen, allerdings fiel mir damals der "andere" Zeichenstil auf und es gefiel mir. Wenn man es natürlich ganz genau nimmt, waren Biene Maya, Heidi, Sindbad und teilweise auch Wickie und die starken Männer die ersten Anime-Serien, die ich sah und liebte.

    Natürlich sah ich als Kind auch so etwas wie He-Man, M.A.S.K., Transformers, Hero Turtles. Aber die ganzen US-Serien waren damals schon auf den Verkauf von Spielzeug ausgelegt. Mit Mila Superstar und Sailor Moon fiel mir auf, dass japanische Serien doch fiel schöner aussahen. Auch heute noch haben japanische Serien und Filme Landschafts-Szenen, die wunderschön aussehen.

    Saber Rider lief erstmals 1988 auf Tele 5. Ich glaube nicht, dass ich mit 6 Jahren schon Kabelfernsehen hatte. Ich glaub, ich hab es also wesentlich später erst gesehen. Und natürlich liebte ich es.

    Dragonball lief von 1999 bis 2000 auf RTL 2. Ende 1999 lief auch Pokémon an. Dann ging es natürlich richtig los, mit dem Anime-Fieber.

    Noch heute liebe ich die alte Dragonball-Serie und gestehe auch offen, dass ich sie besser finde als Dragonball Z. Die Kämpfe waren damals voller toller Tricks, während besonders bei Dragonball Z alles irgendwie simpler wurde: Mein Ki-Strahl ist mächtiger als deiner! Die Genki-Dama regelt das schon. Ich fand Dragonball Z langatmig, eintönig. Aber als Gesamtwerk natürlich topp.

    Was haben meine Freunde und ich gelacht bei der Synchronisierung von Dragonball, damals. Wo das Kame-Hame-Ha in den ersten Folgen noch "Schockwelle der alten Ahnen" hieß. Und wie entsetzt waren wir bei Dragonball Z, als der große, böse Vegeta plötzlich die Stimme von Steve Urkel bekam. Was gab es hier damals für Hass-Reden gegen RTL 2. Wenigstens reagierten die dann auch und gaben dem Saiyajin-Prinzen eine viel bessere deutsche Stimme.

    Was blieb? Ich, jahrelang in diesem Forum. Natürlich mit Pausen. Heute bin ich als Graufuchs registriert. Vor 12 Jahren war es noch ein völlig lächerlicher Name, der natürlich auf Dragonball bezogen war. Respekt übrigens an jene, die ihnen Nick-Name hier nie geändert haben! Manche hier mögen mich vielleicht auch noch als "Sashman", abgeleitet von meinem echten Namen, Sascha, kennen. Auch wenn ich unter diesem Namen nicht mehr aktiv bin.

    Diesem Forum habe ich einiges zu verdanken. So viele tolle Menschen kennen gelernt. So viele schöne Serien kennen und lieben gelernt. Einer von besagten Menschen meinte mal, man müsse einen Unterschied zwischen "real-life"-Freunden und Online-Freunden machen. Da hat er nicht Unrecht. Es ist unendlich einfach, online Mist zu erzählen. Doch ab und an hat man auch das Vergnügen, Leute auch mal in echt zu treffen. Für solche Momente bin ich dankbar.

    Ironischerweise glaube ich, aufgrund meiner langen Zeit in diesem Forum auch eine Antipathie zu Facebook, Twitter und Skype zu haben. Warum das so ist, weiß ich nicht einmal. Schwer zu erklären, aber irgendwie... ist es einfach so. Dass ich deshalb weniger Kontakt mit tollen Leute habe, ist natürlich der Nachteil.

    Leider wird man auch älter. Man verliert sich aus den Augen, hat wesentlich weniger Zeit. Damals ist man nach der Schule gleich online gegangen, mit klapprigen 56k-Modems, die schreckliche Geräusche von sich gaben. Man hat die Schule verflucht. Heute würd ich eine Möglichkeit, das alles noch einmal zu erleben, sofort nutzen. Alles war so einfach damals. Und heute? So viele Sorgen, Pflichten, Probleme.

    Heute dreht sich mein Tag nicht mehr um das Forum oder um Animes. Hauptsächlich dreht sich mein Tag ums Arbeiten. Schön ist es, wenn man mal Zeit findet, etwas mit Freunden zu unternehmen. Auf Video-Spiele und auf Anime/Trickserien stehe ich noch immer. Noch immer kommt das beste im Serien-Bereich aus Japan. Wobei ich allerdings keine aktuellen Serien mehr gucke, höchstens noch ab und an Naruto lese, einfach pro Woche.

    Und US-Serien? Gehört hier natürlich nicht rein, aber ich finde es traurig, wie richtiger "Zeichentrick" immer seltener wird. Natürlich können CGI-Filme dennoch super lustig sein, egal wie alt man ist, aber auch im Serien-Bereich gibt es fast nur noch hässliche CGI. Wo Figuren wie aus Plastik aussehen. Vielleicht nur passend, immerhin dreht sich noch immer viel um's Spielzeug verkaufen.

    Das Anime-Fieber scheint vorbei zu sein. Früher täglich zur Mittagszeit, muss man heute schon ziemlich suchen. Ich glaube, heute ist mein Geschmack eine regelrechte Niesche. Da freut man sich auf die Blu-Ray von Evanglion 3.33 im November. Und genießt die animierten Filme von DC, zum Beispiel "Batman: Under the Red Hood." Zu viele Serien sind für Kinder gemacht. Teilweise sogar für ein so junges Publikum, dass die Charaktere der Serie im Vergleich zur Vorlage völlig verstümmelt werden.

    Wohin wird das wohl führen? Werden tolle Serien irgendwann der Vergessenheit angehören? Was Deutschland betrifft, so vermute ich es, leider. Die jüngste Generation hat Null Ahnung, dass Megatron sich früher mal in eine Walther P38 verwandelte - und dabei schrumpfte! Verdammt, wie schnell vergehen die Jahre.

    Plötzlich ist man 31 Jahre alt. Und einige in meinem Alter haben schon Kinder, die selber alt genug wären, um hier zu schreiben. So vieles ändert sich. Plötzlich haben Kinder so seltsame Schimpfwörter drauf wie "Opfer", und ich bin zunehmend entsetzt, wenn ich Kinder und Jugendliche beobachte.

    Aber genug mit dem Gejammer. Ja, Nostalgie hat eine Internet-Adresse. Dieses Forum, definitiv. Es ist ein Monument meiner schönsten Jahre. Vergangene, bessere Tage. Schöne Gespräche, die ich quasi so viele Jahre später heute noch nachlesen kann, mit etwas Glück.

    So hat mich dieses Forum also zu einem Nerd gemacht. Na und? Jeder hat nun einmal Interessen. Manche stehen total auf Autos, kennen so viele Einzelheiten zu dem Thema. Andere stehen auf Sport, haben ihre Lieblings-Mannschaften, kennen alle Spieler. Andere machen nur Party, nehmen Drogen. Ich stehe auf Video-Spiele, Anime, Trickserien. Natürlich nicht auf alle. Interessant ist aber auch, dass Serien wie "The Big Bang Theory" und Filme wie "The Dark Knight" und "Avengers" solche Dinge einer breiten Masse "näher" bringen. Früher, vor 12 Jahren, wurde man von anderen duchaus belächelt, weil man Comics las und auf Trickserien stand.

    Auch heute ist das natürlich stellenweise so, aber ich vermute, es ist nicht mehr so schlimm wie früher.

    Was bleibt, frage ich noch einmal. Hoffentlich kommt Mb nicht irgendwann auf die Idee, dass Forum einfach zu schließen und zu löschen. Wäre unglaublich schade. Wann ich wohl meinen letzten Beitrag hier schreibe? Früher so viele Stunden täglich hier verbracht, so oft täglich hier rein geschaut. Und heute... hab ich nicht annähernd die Zeit, alte Kontakte und "Freundschaften" zu pflegen.

    Trotzdem, ich wäre definitiv nicht der Mensch, der ich heute bin, ohne dieses Forum. Und ohne die Leute, die ich hier kennen gelernt habe. Danke! Man verliert sich vielleicht aus den Augen. Aber vergessen werde ich wohl die wenigsten hier.
     
  14. Iggy!

    Iggy! [Saint of Cloudbank]

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    @VegetaFan: Ich versuche um Silvester rum, einen Kollegen in Berlin zu besuchen. Wenn ich die Anfahrt fest hab, werd ich mich auf jedenfall mit dir kurzschließen.

    @Graufuchs: Hast du dir schon Flashpoint Paradox und Superman: Unbound zu Gemüte geführt? Ich glaube die würden dir gefallen.
     
  15. Videl

    Videl Iceworld

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Hachja, die Nostalgie. Zwei bis dreimal im Jahr führt mich diese auch nochmal zurück in dieses Forum, in dem ich einen Großteil meiner Jugend verbrachte.

    Was habe ich mich damals jeden Tag nach der Schule auf den RTLII Anime Nachmittag gefreut und mich jeden Tag geärgert, dass viele Anime vor 15.00 Uhr ausgestrahlt worden, obwohl ich doch erst um besagte Zeit heimkam *lach* Jeden Abend genehmigte ich mir dann meine "Dosis" ADB, natürlich nur maximal 30 - 60 min, Internet war damals teuer, man hatte keine Flatrates und die super schnelle 56k Verbindung wurde per Minute berechnet. Wie haben meine Eltern doch manches mal geflucht, wenn am Ende des Monats 40 € für Internet auf ihrer Telefonrechnung stand. Natürlich kassierte ich deshalb regelmäßig eine Standpauke.

    Von meinem damaligen Leben ist nur wenig geblieben. Wenn ich bedenke, dass ich damals unbedingt Japanologie studieren und nach Japan auswandert wollte...damals hatte ich kaum Erfahrung, aber das so ist das eben im Teenageralter. Heute ist man schlauer und weiß, wie übel das Leben einem manchmal mitspielen kann. Dass Träume manchmal einfach Träume bleiben müssen und man sich selbst oft hintendran stellen muss, um das Leben zu meistern.

    Leider habe ich gar keinen Kontakt mehr zu irgend jemanden aus meiner alten Forumszeit. Am Ende ist einfach alles auseinander gebrochen und man hat sich aus den Augen verloren. Aber so ist das mit Bekanntschaften, alte gehen, neue kommen hinzu.
    Allerdings muss ich auch sagen, dass das Forum bzw. das Internet an sich damals viel "freundlicher" war. Das Internet und somit auch viele Foren sind leider nur noch zu einem Spielplatz unreifer Jugendlicher geworden, die pausenlos mit Schimpfwörtern um sich werfen müssen und das auch noch als "cool" erachten. Mal ehrlich, ich wäre nie auf die Idee gekommen jemanden grundlos zu beleidigen, Anonymität im Internet hin oder her. Hachja, damals war halt alles besser *lach*

    Meine Liebe zu Anime, Manga, Videospielen und japanischer Musik hat jedoch all die Jahre überdauert. Auch wenn ich heutzutage nur noch wenig Zeit habe mein Hobby auszuleben, werde ich wohl daran festhalten, bis ich alt und grau bin.
    Schade ist jedoch in der Tat, dass die Anime-Welle fast vollständig abgeflaut ist. Das deutsche Fernsehen hat Anime fast vollständig aus dem Programm genommen und selbst die Anime DVD/Blue-Ray Neuerscheinungen sind fast Non-Existent. Etwas besser steht es wohl im den deutschen Manga Markt. So kann ich wenigstens meine monatliches Manga-Sucht befriedigen, ohne auf Importe zurück zugreifen zu müssen.

    Was gibt es sonst noch zu sagen?
    Ich hoffe auch, dass dieses Forum bestehen bleibt. Ab und an stöbere ich wirklich gerne in ein paar alten Threads und schwelge in Erinnerungen. Und alle paar Jahre poste ich sogar nochmal in einem Nostalgie-Thread. :)
    Liebe Grüße und auf die nächsten 10 bis 12 Jahre!
     
  16. Archangel Luna

    Archangel Luna There is no limit

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    1
    Ich hoffe, dass das Forum nicht irgendwann gelöscht wird T_T Ich mag die RPGler die noch hier sind. Und ein Treffen müssen wir mal schaffen ^^
     
  17. SSJSmarti

    SSJSmarti Saiyan Pride [Mod]

    Registriert seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    1
    @Sashman: ;) Hättest Du es nicht geschrieben, ich hätte wohl ewig gerätselt, wer sich hinter dieser bekanntes Schreibe versteckt. Aber Du triffst es auf den Kopf, einfach alles. Wir sind wohl eine aussterbende Gattung, sehr schade.
     
  18. DerNamenlose

    DerNamenlose SasuNaru

    Registriert seit:
    17. Mai 2005
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Schön geschrieben, sehr stimmungsvoll und wie in einem vorangegangenen Post bereits geschrieben wurde: "trifft den Nagel auf den Kopf".

    Und besonders bemerkenswert: Du blickst sowohl mit einem weinenden Auge zurück, als auch mit einem lachenden nach vorne und damit hast du verdammt recht. That's fucking life.

    Auch wenn wir alle mal für ein oder zwei Tage die Zeit zurückdrehen wollen, genau das ist es ja, was die ganze Magie an der Sache zerstören würde.

    Gutes Stück!
     
  19. Spawn

    Spawn Naked Among Wolves

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    3.925
    Zustimmungen:
    0
    Wow, schöner Thread und dann auch noch so frisch. Habe ich jetzt ehrlich gesagt nicht erwartet, so etwas hier zu finden. Aber schön zu sehen, dass man nicht der einzige ist, der ein oder zwei mal im Jahr in Nostalgie schwelgt.
     
  20. MajinKay

    MajinKay Revelation 6:4

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    10
    Ich erkenne irgendwo erschreckende Parallelen bei uns dreien, auch wenn es bei mir vermutlich am langweiligsten abgelaufen ist. ^^°

    Nach meinen Arbeitsantritt auf der Uni (noch als Student) ist eigentlich alles recht toll gelaufen, bis mir halt das Arbeitspensum von 55-75 Stunden/pro Woche in Kombination mit meinem damals katastrophal verkorksten Privatleben ein Burnout eingebracht hat, aus dem ich mich erst nach langer Zeit rauswinden konnte, und dessen Nachwehen ich immer noch spüren kann, selbst wenn die Sache Jahre her ist. Aber da spricht höchstwahrscheinlich der Österreicher aus mir, dem der Zustand "perfekt" per se so ein Dorn im Auge ist, dass er gerne mal nach Fehlern sucht, einfach nur, um sich nicht eingestehen zu müssen, dass gerade alles wirklich gut ist. ;-)
    Denn das ist es so ziemlich.

    Mein Privatleben hat sich wunderbar erhohlt und ist auf einem noch die dagewesenen Level der Stabilität angekommen. Auf einem fast schon biederem Level der Normalität, um es anders auszudrücken, was aber irgendwie viel schlimmer klingt, als es sollte. Vermutlich muss man dazu einfach nur mein altes Ich vor Augen haben, der die absolute Angewohnheit hatte von einem Extrema ins nächste zu schlittern, ohne dabei großartig auf meine Gesundheit zu achten ^^

    Meinen Abschluss habe ich (endlich!) vor einem Jahr gemacht, bin aber immer noch auf der Suche nach einer passenden Stelle in meiner Branche. In der Zwischenzeit (wie auch in den letzten Jahren) arbeite ich in der Verwaltung, was... ja... nicht schlecht ist. Ein guter Job, aber nicht das, was ich wirklich machen will... und da hätten wir auch schon den wunderbaren Markel gefunden, der den kleinen Österreicher im Ohr zufrieden stellt. *gg*


    Those were the days ^^
    Ja, genau von diesen Abenden hab ich gesprochen. Im Minutentakt die Postings, während wir auf IRC herumgehangen sind und uns über die Tippgeschwindigkeit der anderen beschwert haben. :) Und wehe, wehe, man konnte nicht gleich antworten. *g*

    o_O Irgendwie muss ich deiner Arbeitskollegin recht geben... Es klingt zumindest danach, als hättest du genug Erfahrungen für zwei 25-jährige gesammelt. Das mit den Veröffentlichungen hab ich am Rande irgendwo mitbekommen, auch wenn ich nie so wirklich dazugekommen bin, wegen Details nachzufragen.
    ...
    PS: Ja, das ist meine Art und Weise, mit dem Zaunpfahl zu winken ^^

    Ich hatte gehofft, auch bald was von dir zu hören. :) Schön dich zu lesen. :D

    Und dieses schlechte Gewissen war eine zeitlang auch der Hauptgrund, warum ich nicht mehr regelmäßig hier war. Gerade zu der Zeit, wo es mir am Schlechtesten ging, waren Unvollendete Dinge ein rotes Tuch für mich, die ich einfach nicht sehen konnte, oder wollte. Und wie auch du verbinde ich einige lose Enden mit dem Forum hier und es wird wohl noch einige Jahre brauchen, bis ich auch die zu einem Abschluss gebracht habe. :)


    Hihi. Danke für die liebe Erwähnung.
    Ich vermisse unsere Clique, an einigen Tagen sehr, sehr stark. Und praktisch jedes Mal, wenn ich eine Achterbahn sehe. ;-)
    Aber erzähl mal: Wo gehst du denn seit geraumer Zeit dem Board fremd?

    Fast Food Social Media. Generation Selfie.
    Zumindest definiere ich es so. Damals traf man sich online um Ideen, Meinungen und Geschichten auszutauschen. Um zu Erzählen und/oder zuzuhören, was andere zu erzählen haben. Der Nick und das Profilfoto (von ursprünglich 60x60 Pixel) waren genau dafür gut, dass man die Leute und deren Stimmen voneinander unterscheiden kann. Heute hingegen sehe ich praktisch auf allen Social Media Seiten lediglich Selbstdarsteller. Leute, die sich selbst präsentieren wollen - und das in einem möglichst guten Bild. Eine neu Generation von Narzissten. Klar gabs die damals auch schon, aber... in solch einer Masse?

    Und ja, dieser Gedanke ist mir auch hie und da gekommen. Mit einem gewissen Schaudern, wohlgemerkt.

    Ich fand es umso spannender, live mitzuverfolgen, wie das ausschaut, wenn sich jemand quasi diesen Traum erfüllt... und lebhaft davon erzählt, wie es in der Realität aussieht. Wenn es jemanden interessiert, frag ich mal Nori, ob sie ebenfalls mal einen Blick in den Thread hier werfen will, um mal aus dem Nähkästchen zu plaudern. ^^

    Indeed.

    In der Hinsicht bin ich wirklich gespannt, wer sich noch so alles hier blicken lässt. ^^