Autumn Colour (One-Shot)

Dieses Thema im Forum "Dragonball Fanfictions" wurde erstellt von Malevolence, 19. März 2012.

  1. Malevolence

    Malevolence Sturdy Wings

    Registriert seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    0
    das forum ruft nach jahren wieder nach mir. meine ff's von damals sind natürlich gelöscht und ich wollte eigentlich nicht wieder mit dem schreiben anfangen, aber durch eine bestimmte person, habe ich mich dazu ermutigt diesen one-shot anzufertigen, der ihr sogar ein bisschen dient :kawaii: ich bin mit den jahren ein bisschen eingerostet, also wundert euch nicht, aber ich denke für mein wiedereinstiegswerk ist mir diese ff gut gelungen. nun zum eigentlichen anlass dieses threads.

    Autor: Malevolence
    Titel: Autumn Colour
    Teile: 1/1
    Genre: Drama
    Serie (Original oder Fanfiction): fanfiction, aber dennoch sehr nahe am original
    Pairing (wenn vorhanden): -
    Disclaimer: alle charaktere gehören a.t. ich verdiene hiermit natürlich kein geld.


    ich schreib jetzt schon mal, dass ich mich auf ein paar, oder auch viele kommentare freuen werde ^^ so, let's go.

    Autumn Colour


    Wo bin ich? Liegend taste ich mit meiner Hand über den nass sandigen Schutt unter meinem Körper. War ich etwa bewusstlos? Zögerlich öffne ich meine Augen und bemerke, dass ich mich in einer Hügellandschaft befinde. Ach ja, ich hatte ja trainiert um stärker zu werden und um diesen nichtsnutzigen Primaten von Kakarott zu zeigen, zu was ich in der Lage bin. Krampfhaft erhebe ich mich vom Grund, auf dem ich gerade eben noch lag und klopfe mir den Staub von meinem verdreckten Trainingsanzug.

    Kakarott. Er war die Wurzel allen Übels. Nur durch ihn strapazierte ich meine Nerven, nach mehr und mehr Macht. Doch ist diese Macht, nach der ich strebte, vergebens? Nein, bestimmt nicht. Er war mir immer einen Schritt voraus, sei es auf Namek, oder gar damals auf der Erde, als ich ihn für immer auslöschen wollte. Aber will ich das überhaupt noch, ihn auslöschen? Mit einem leisen Knurren, lass ich mich auf einem Felsvorsprung nieder. Nein, ich will nur noch einen fairen Kampf, indem ich ihn von meiner Stärke überzeugen kann. Meiner wahren, unbändigen Stärke.

    Ich spüre wie meine Wutader aus der Schläfe hervortritt. Dieser verdammte Heuchler. Kaum war er heute wieder auf der Erde angekommen, musste er sofort mit seiner Stärke prallen. Ich hätte ein Loch in die Erde sprengen können um mich selbst darin zu vergraben, so verzeifelt war ich. Wieso musste genau er, dieser verweichlichte Unterklassekrieger, zu einem Super-Saiyajin werden, wieso? Ich spüre immer noch den Stich in meiner Brust, als ich sah wie er sich transformierte. Wieso gerade er, dieser Mickerling? Diese Frage bringt mich schon, seit Ewigkeiten, um den Verstand. Ich konnte einfach nicht verstehen, wieso ich, der Prinz aller Saiyajins, an zweiter Stelle stehen musste. Ich hasse mich selbst dafür. Wieso zeigte das ausgiebige Training im Gravitationsraum keine Wirkung? Warum konnte ich nicht einmal in meinem Leben einen Erfolg erzielen? Und wieso, in aller Welt, durfte ich keiner werden? Ein Super-Saiyajin.

    Zornig greife ich nach einem Felsbrocken und pulverisiere ihn. Ich ertrage es einfach nicht mehr zu sehen, wie Kakarott mich in allem übertrumpft. Langsam sinke ich zu meinem Ausgangspunkt zurück. Und dieser Neue. Der Junge aus der Zukunft. Wieso konnte auch er sich zu einem Super-Saiyajin verwandeln? Bin ich wirklich so schwach? Erfreut sich das Glück daran, mich leiden zu sehen? Ruckartig erhebe ich mich von meinem Sitzplatz. Ich verzichte auf alles. Ich brauche keinen, der mir den Rücken stärkt, mich bemitleidet oder mir mit seiner freundschaftlichen Laune das Leben schwer macht. Ich bin der Prinz der Saiyajins! Der schönste, klügste und auch stärkste auf diesem gottverdammten Planeten.

    Mit geballten Fäusten sehe ich in den Abendhimmel hinauf und spüre, wie mich langsam eine unbekannte Kraft in ihren Bann zieht. Ich brauche sie alle nicht, diese Affen. Z-Kämpfer, das ich nicht lache. Ein leichtes Schmunzeln überkommt meine Lippen. Und Kakarott? Ich spüre wieder diese fremde, aber kraftvolle Macht. Ich werde es ihm und diesem Zukunftsjungen beweisen, zu was ich im Stande bin. Meine Wut steigt immer mehr an, doch ich halte sie nicht zurück. Ich werde diesen großkotzigen Angebern beweisen, dass ich auch einer sein kann. Ein Super-Saiyajin! Mit diesen Worten fühle ich, wie mich mein Zorn und die mir nicht bekannte Macht, in Besitz nimmt. Ich spüre förmlich wie sie meinen Körper zerfrisst. Was für eine unvorstellbare Qual durch meine Glieder fährt.

    Doch schlagartig stoppt der Schmerz, der meinen Körper zu seinem Nutzen machte und ich knie keuchend auf dem Boden. Die Gedanken in meinem Kopf scheinen völlig zu entgleisen. Ich bin mir selbst nicht bewusst, was gerade in den letzten Augenblicken mit mir passiert ist, doch trotzdem erhebe ich mich wieder aus dem feuchten Sand und stütze mich gegen den Felsvorsprung. Da erhascht mich urplötzlich ein mir je ferngebliebener Gedanke. Ich stoße mich vom Felsen ab und bringe mich in eine standfeste Haltung. Bin ich ich jetzt etwa...Bin ich jetzt etwa auch ein Super-Saiyajin?
     
  2. Chayenne

    Chayenne Surrounded by an SS

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    0
    Nicht schlecht, Herr Specht. Gratulation zu diesem gelungenen One-Shot. Nach so langer Zeit sich wieder aufzurappeln und etwas zu schreiben, ist für manche schwer, anderen fällt es leicht. Aber nicht immer gelingt einem das sonderlich gut. Ich bin positiv von diesem Teil überrascht und würde mich daran erquicken, wenn du mehr OSs oder eventuell sogar eine FF aus Vegetas Sicht niederschreibst. Seine Empfindungen sind sehr gut beschrieben worden, wenn nicht sogar haargenau. In der Serie wird es zwar gut dargestellt, aber nie wirklich - meine Meinung - intensiver bearbeitet. Heißt, man ahnt was er denken und/oder fühlen könnte in diversen Momenten wie du sie uns präsentierst. Dass er sich die Frage stellt, ob er wirklich nun ein Superr-Saiyajin ist, finde ich echt toll. Man spürt richtig beim lesen, dass er es selber kaum glauben kann, ohne das du es wirklich geschrieben hast.

    Kurz: Gefällt. Mehr davon. ;)

    LG

    Chayenne
     
  3. Malevolence

    Malevolence Sturdy Wings

    Registriert seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    0
    erstmal danke! ich habe mir nicht so gute kritik erhofft xD es freut mich natürlich das dir das geschichtchen gefällt. das lob ist des künstler's brot. sollten wir eine gemeinsame, in absehbarer zeit, beginnen, müsste ich eigentlich vorbereitet sein. diese ff diente mir ja auch wieder zum einstieg ins schreiben.

    also nochmal ein großes dankeschön, von meiner seite aus ;)
     
  4. Puella

    Puella Member

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    Ach Gott.. Dende.. was auch immer. Mit fällt gerade ein das ich hier noch ein Kommentar
    hinterlassen wollte. Also fangen wir mal an;)

    Wie du die Gedanken von Vegeta beschreibst, spiegelt exakt seine Person wieder und du
    hast es auch nicht übertrieben oder verweichlicht, wie es öfters der Fall ist. Ausserdem
    hast seine Gefühle echt gut wieder gegeben, so das ich mich als Leser richtig gut in ihn
    hinein versetzten konnte.
    Als er merkt das er Supersaiyajin ist hast du das so genial dargestellt und dann auch noch
    ohne es wirklich zu erwähnen.
    Ich hoffe doch, dass da noch mehr von dir kommt ;)

    Puella:)
     
  5. Malevolence

    Malevolence Sturdy Wings

    Registriert seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    0
    so viel lob auf einmal, da muss ich mich erstmal sammeln xD dir auch vielen, lieben dank :)

    es freut mich natürlich sehr, dass mir dieses einmalige werk so sehr gelungen ist und in euch lust auf mehr anregt. ich kann nur auf meinen letzten beitrag verweisen. wenn die zeit reif ist, werde ich ein neues projekt anpacken. zeitlich passt es mir leider nicht für eine mehrteilige ff. mit etwas glück, könnt ihr euch in absehbarer zeit auf einen weiteren one-shot freuen, doch daran denke ich noch gar nicht groß nach :D

    naja, ich bedanke mich nochmal bei den zwei lesern, die auch kommentiert haben. das schätze ich sehr ;) man liest sich dann demnächst

    euer markus.
     
  6. Trunks- Lover 66

    Trunks- Lover 66 Princess of dreams..~

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    1
    Hallöchen auch!

    So, mein Schätzelein! Hier ist wie versprochen mein Kommi.
    ;)
    Tatsächlich hast du mich mit diesem kleinen OS hier nicht enttäuscht!
    Ich bin sogar hellauf begeistert!
    Ich mochte die zahlreichen Gedankengänge und wer auch nur den Funken
    einer Ahnung hat, wer in DBZ mitspielt, der weiß natürlich auch sofort, um
    wen es sich hier handelt. Damit möchte ich sagen, dass du Vegeta, meiner
    Meinung nach, auf den Punkt genau getroffen hast!
    Du hast seine Meinungen, seine Auffassungen und, was viel wichtiger ist, seine Einstellung zu ihm und den anderen wirklich sehr gut beschreiben können!



    Dieser Satz hat mir erstmal die restliche Müdigkeit aus dem Körper getrieben!

    Ich liebe ihn. Das ist meiner Meinung nach auch der aussagekräftigste und
    bedeutenste Satz in dem ganzen OS! Mit der Kraft der Gegensätze hast du
    es geschafft unseren Vegeta wirklich mit einer simplen Frage zu analysieren.
    Denn genau diese Frage hier ist Vegeta.

    Kleiner Kritikpunkt:

    Den Moment, als er sich transformiert, hättest du gerne noch ein kleines bisschen mehr ausbauen können! Denn in diesem Moment hat er ja dann seine tatsächliche Stärke gezeigt.
    Da hätte man eventuell noch mit mehr Gebrüll, mehr Emotion und mit mehr Beschreibungen agieren können!

    Ansonsten ein sehr gelungener Text, den man gerne zweimal liest!


    Ich würde mich sehr über solche weiteren, kleinen Zwischemmahlzeiten freuen!
    :)

    Mit flauschigen Grüßen, deine Liska ~ <3
     
  7. Malevolence

    Malevolence Sturdy Wings

    Registriert seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine kritik, meine liebe :) ich wusste doch, dass dich dieses einteilige geschichtchen nicht enttäuschen wird. freut mich außerordentlich, dass dir die verschiedenen gedankengänge gefallen haben.
    ich habe mich natürlich sehr auf vegeta's wesen und meinung zu den anderen personen konzentriert, um ihn perfekt darstellen zu können. die transformation habe ich mit bedacht so beschrieben. ich wollte nicht zu sehr übertreiben, da sonst dadurch die spannung und der lesefluss gestört hätten werden können.
    wie oft liest man in anderen ff's, das durch ausdrücke wie "HA!" oder "JAAA!" solche transformationen oder das erhöhen der energie oftmals zu übertrieben dargestellt wird. ich hab es mit absicht gechillter dargestellt :) ich werd darüber nachdenken, ob ich nochmals so etwas schreibe und lass es dich früh möglichst wissen.

    cherio
     
  8. -BadMajin-

    -BadMajin- Member

    Registriert seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Warum les ich das erst jetzt??!!! o_O

    Jawohl das sehe ich genauso XDD

    *schnüff* komm her lass dich drücken Veggi!!

    Überhaupt nicht eitel der Gute... Nein, wo denk ich hin ^^

    Ich muss nicht erwähnen das mir diese Sätze am Besten gefallen haben oder? *lach*
    So wo fang ich denn jetzt an? Erstmal dein Schreibstil ist der Wahnsinn!
    Nach ner langen Pause sowas zu schreiben... mein lieber Mann, Respekt!
    Du hast Vegetas Empfindungen und seine Beziehung zu den restlichen Charakteren super beschrieben.
    Auch seine Einstellung den SuperSaiyas gegenüber - klasse. Man erkennt sofort das es sich um Vegeta handelt.
    Du hast ihn super in Szene gesetzt. Und seine Transformation zum SS *dahin schmelz*
    Irgendwie fehlen mir die Worte, um dir ne richtige Kritik zu schreiben... aber mehr fällt mir net ein ^^''

    Bitte mehr davon!!

    lg
    BM
     
  9. Malevolence

    Malevolence Sturdy Wings

    Registriert seit:
    5. März 2012
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    0
    und wieder ein netter und konstruktiver kommentar, der mich aufatmen lässt und mir zeigt, dass ich als schreiber doch noch was tauge xD schön, dass du noch zu meinem wiedereinstiegswerk gestoßen bist. aber lieber spät als nie :)

    freut mich sehr, wenn dir die zitierten passagen so sehr gefallen. ich hab mich bemüht, obwohl es meine erste ff nach langer zeit war, anspruchsvoll und direkt zu schreiben. außerdem habe ich mich in vegeta's lage versetzt, seine gefühle erforscht und versucht seine person so gut es geht hinzubekommen, was mir scheinbar auch exzellent gelungen ist.

    es ehrt mich auch, dass du so geflasht bist und keine dementsprechende kritik zustande bekommst ^^ ich finde das auch nicht schlimm, es spornt mich sogar an. ein weiterer one-shot könnte demnächst sogar in planung kommen. ich werd sehen, was sich machen lässt, wie ich auch schon zur genüge gesagt habe.

    bis dahin,

    wiederschaun' und reingehaun'.
     

Diese Seite empfehlen